Wissenschaftler: Wir können bald Krebs heilen

Wissenschaftler: Wir können bald Krebs heilen

Krebs ist die Krankheit, die am meisten Menschen in der westlichen Welt tötet. Therapien haben schwere Nebenwirkungen und Heilung ist nicht garantiert. Wissenschaftlern zufolge soll sich das jetzt ändern.

Oft ist es schwierig Krebs rechtzeitig zu diagnostizieren, damit die Therapie anschlägt. Deshalb ist es so wichtig, Krebs vorzubeugen und regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Denn hat er einmal zugeschlagen, ist der Heilungsprozess langwierig und schwer.

Forscher machen den Durchbruch

Auch interessant
Frau bekommt Zwillinge, doch zwei Wochen später schlägt Mutter Natur plötzlich zu

Jetzt haben Forscher aber einen neuen Ansatz bei der Therapie gegen Krebs. Jetzige Medikamente töten nicht alle Stammzellen des Tumors. Dadurch kann er Resistenzen entwickeln und sich erneut ausbreiten. Dann ist jedes Medikament wirkungslos. Deshalb haben Forscher jetzt einen neuen Ansatz entwickelt: Multi-Target Toxin oder Mehrziel-Gift, berichtet Jerusalem Post.

MuTaTo ist die Lösung

Dabei werden die Stammzellen mit unterschiedlichen Medikamenten angegriffen und getötet. Die Stammzellen haben keine Chance, zu überleben und der Krebs ist besiegt. Das Beste ist: Die Medikamente haben kaum Nebenwirkungen. Sie müssen allerdings noch klinisch getestet werden und das kann mehrere Jahre dauern... Hoffen wir, dass die Medikamente bald einsetzbar sein werden!

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen