"Wunder der modernen Wissenschaft": In Europa hat die Corona-Impfung fast 500.000 Leben gerettet

Seit Dezember 2019 sind in Europa laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1,5 Millionen Menschen infolge einer Covid-19-Erkrankung verstorben. 90,2 Prozent davon sind über 60 Jahre alt. Und es wären deutlich mehr geworden, gäbe es die Corona-Impfung nicht!

Nichts ist gegenwärtig so heiß umstritten wie die Corona-Impfung: Impflicht - ja oder nein? Drittimpfung - ja oder nein? Oder doch lieber auf den Totimpfstoff warten? Welche Meinung auch immer man vertritt, die Impfungen zeigen in Europa erste Erfolge, wie sueddeutsche.de berichtet und zeigen einmal mehr, dass jede:r sich impfen lassen sollte!

Impfung ist ein Lebensretter

Laut WHO konnte durch die Corona-Impfung das Leben von mindestens 470.00 Menschen über 60 gerettet werden. Das zeigt eine Untersuchung, die in 33 europäischen Ländern von der WHO und dem Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) durchgeführt wurde.

Die Untersuchung ist in dem Magazin "Eurosurveillance" veröffentlicht und lässt jene Geimpfte außer Acht, die jünger als 60 sind und auch Personen, die durch den indirekten Effekt der Impfung gerettet wurden. Unter dem indirekten Effekt versteht man zum Beispiel die Tatsache, dass sich durch die Impfung die Übertragungsrate verringerte.

Ein "Wunder der modernen Wissenschaft"

Dr. Hans Henri P. Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa, sagt zu diesem Erfolg gegenüber euro.who.int:

COVID-19 hat in unserer Region zu verheerenden Todesfallzahlen geführt, aber wir können nun kategorisch feststellen, dass ohne Impfungen gegen COVID-19 als Instrument zur Eindämmung der Pandemie deutlich mehr Menschen gestorben wären.

Die Impfstoffe seien ein Wunder der modernen Wissenschaft und würden genau das bewirken, was sie versprochen haben. Nämlich Leben retten, indem sie zu leichteren Krankheitsverläufen führen und vor dem Tod schützen.

Zu welchem Ergebnis die Studie bezüglich der Corona-Impfung noch kam, verraten wir euch im Video.

Coronavirus: Impfung von Kindern unter 12 Jahren rückt näher Coronavirus: Impfung von Kindern unter 12 Jahren rückt näher