GNTM-Simones unkollegiales Verhalten: So halbherzig redet sie sich heraus

GNTM-Simones unkollegiales Verhalten: So halbherzig redet sie sich heraus

GNTM-Gewinnerin Simone tritt vor kurzem einen Job auf der Berliner Fashion Week nicht an und sorgt damit dafür, dass auch ihre Mitstreiterinnen Sayana und Cäcilia nicht für Designerin Ulil Ehrlich auf den Laufsteg dürfen. Jetzt erklärt sie, warum sie den Job nicht angetreten hat.

Vor zwei Wochen ist die Berliner Fashion Week. Drei Teilnehmerinnen der Show Germany's Next Topmodel soll die Ehre zuteil werden, dort die Mode einer bekannten Designerin vorzuführen. Daraus wird im letzten Moment dann allerdings doch nichts: Simone vermasselt sich und den beiden anderen Models mit ihrem Verhalten den Job. Jetzt nimmt sie endlich zu den Gründen für ihr Verhalten Stellung.

Mitgehangen, mitgefangen

Simone Kowalski belegt dieses Jahr bei GNTM den ersten Platz. Beliebt ist das blonde Model allerdings nicht unbedingt: Nachdem sich Fans von ihr abwenden, verärgert sie auch Modelkolleginnen Cäcilia und Sayana.

Das Dreiergespann soll eigentlich für Ulli Ehrlich auf der Berliner Fashion Week laufen. Das passiert allerdings nicht, da Simone einfach nicht zum vereinbarten Termin auftaucht. Dieses Verhalten kostet auch die beiden Kolleginnen den Auftritt auf dem Laufsteg. Warum genau sie erscheint, ist allerdings nicht ganz klar.

Simones Antwort lässt auf sich warten

Auch interessant
Vielversprechende Studie: Bald Impfung gegen häufigste Geschlechtskrankheit der Welt?

Wer meint, Simone hätte sich wenigstens sofort für ihr Verhalten entschuldigt, der irrt. Ganze zwei Wochen dauert es, bis das Model Stellung zu ihrem Verhalten nimmt. Bild gegenüber sagt sie: "Es tut mir Leid für die Umstände, die dem Designer dadurch entstanden sind. Zukünftig werde ich sicher anders mit vergleichbaren Situationen umgehen. Dass Sayana und Cäcilia nicht mitlaufen konnten, tut mit natürlich auch Leid."

Kollegin Sayana bekommt vor wenigen Tagen allerdings zu Ohren, dass Simone aus ganz anderen Gründen verhindert war. Sayana in OK: "Wir haben Simone darauf angesprochen und wissen ja auch irgendwie, was die Gründe sind, aber anscheinend wurde sie ja von einer Mücke oder so gestochen und hat gesagt, dass sie beim Arzt war, aber wir haben von ganz anderen Leuten was anderes mitbekommen, deswegen weiß ich auch, dass sie länger dort feiern war, aber sie hatte trotzdem im Hinterkopf, dass wir um 6 Uhr da sein müssen, deswegen kann man sich vielleicht denken, woran es lag, aber ich kann es wirklich nicht nachvollziehen.“

Zu den Gerüchten um die lange Partynacht hüllt sich Simone gekonnt in Schweigen. Es scheint, als habe das junge Model leider nichts von Model-Mama Heidi Klum gelernt: Deren Disziplin und Ehrgeiz sollte sich sich vielleicht zum Vorbild nehmen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen