Apfelessig für die Haare: Wirkung, Anwendung, Förderung des Haarwachstums

Apfelessig für die Haare: Wirkung, Anwendung, Förderung des Haarwachstums

Ihr habt schon von den positiven Effekten von Apfelessig für die Haare gehört, wisst aber nicht, wie ihr es einsetzt? Keine Problemt: OhMyMag hat verrät euch alles Wissenswerte.

Welche Wirkung hat Apfelessig auf die Haare?

Apfelessig gilt seit langem als natürliches Mittel, um eure Haare zum glänzen zu bringen und er macht sie angenehm weich. Das Haar lässt sich leicht durchkämmen. 

Der Apfelessig enthält zahlreiche Vitamine, Mineraliensalze und Spurenelemente wie Eisen, Zink und Magnesium. Diese Substanzen sind essentiell für einen guten Organismus und stärken eure Haare. Essig reguliert den natürlichen PH-Wert des Haares und glättet die Schuppenschicht.

Wegen der desinfizierenden Wirkung von Essigsäure macht eine Kopfhautmassage mit Apfelessig Bakterien und Pilzen den Garaus, sodass verstopfte Poren gereinigt werden und die Haare wieder besser wachsen. 

Wie setze ich Apfelessig bei trockenen und spröden Haaren ein?

Vermischt vier Suppenlöffel Apfelessig mit einem Liter kaltem Wasser. Da ihr den Essig als Spülung nach dem Shampooing verwendet, und die Wasser-Essig Mischung nicht ausgewaschen wird, könnt ihr noch ein paar Tropfen eines ätherischen Öls zu der Mischung geben. Der Essig-Geruch ist weg, sobald eure Haare trocken sind, aber dank des Öls riechen eure Haare gut.

Mischt die Zutaten gut durch und spült nach dem Haarewaschen eure Haare damit, bis sie gut mit dem Essig-Wasser-Gemisch durchtränkt sind. Achtung! Essig brennt in den Augen. Danach könnt ihr eure Haare in ein Handtuch wickeln und euch nochmal abduschen, damit der Essig nicht auf eurer Haut bleibt. Die Essig-Spülung könnt ihr täglich anwenden. 

Wie kann ich mit Apfelessig das Haarwachstum fördern?

Auch interessant
Mit diesem einfachen Trick lernst du richtig zu pfeifen

Sollen eure Haare wieder schneller wachsen, ist Apfelessig die richtige Wahl - vermischt mit Rizinusöl. Denn es ist bekannt dafür, das Haarwachstum anzuregen.

Für eine Maske solltet ihr zwei Suppenlöffel Essig mit zwei Suppenlöffel Rizinus-Öl vermischen. Tragt das Gemisch auf eure Kopfhaut auf und massiert es sanft ein. Lasst es über Nacht einwirken und wascht am Morgen eure Haare wie gewohnt mit Shampoo.

Führt diese Aktion zwei Mal pro Woche durch. Nach drei Wochen solltet ihr eine zweiwöchige Pause einlegen, bevor ihr weitermacht. 

Carina Levent
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen