Ja zum grauen Haar: So pflegt ihr eure silberne Haarmähne richtig
Ja zum grauen Haar: So pflegt ihr eure silberne Haarmähne richtig
Weiterlesen

Ja zum grauen Haar: So pflegt ihr eure silberne Haarmähne richtig

Wenn man einmal zu seinen grauen Haaren steht und sich nicht alle sechs Wochen die Haare färbt, muss man verstehen, dass graue Haare fragil sind und man sie deshalb mit großer Vorsicht pflegen muss. Wir verraten euch, worauf ihr im Umgang mit grauen Haaren achten solltet.

Immer mehr Stars stehen zu ihren grauen Haaren. Und nicht nur diese! Auch mehr und mehr Frauen hören mit dem lästigen Färben aus und zeigen auf Social Media ihre silberne Haarpracht! Und das kann sich sehen lassen. Doch damit das graue Haar schön glänzt, gehört die richtige Pflege her!

Graue Haare und Feuchtigkeit

Grauen Haaren fehlt Melanin, deshalb sind sie besonders trocken und brüchig: Neben einem guten Conditioner solltet ihr euren Haaren regelmäßig eine Intensivkur gönnen.

So könnt ihr zum Beispiel Avocadoöl, das einen hohen Feuchtigkeitsgehalt hat, auf eure Haare auftragen und dann über Nacht einwirken lassen. Am Morgen dann wie gewohnt die Haare waschen. Dank dieser Pflege bleiben eure grauen Haare kraftvoll und bekommen einen schönen Glanz.

Graue Haare und Gelbtöne

Da graue Haare fragil sind, können sie schnell eine gelbliche Farbe annehmen, wenn man sie nicht korrekt pflegt. So führen etwa äußere Einflüsse (Schmutz, Oxidation) gerne mal dazu, dass sich die Haare gelblich verfärben.

Damit das nicht passiert, solltet ihr bei eurem Friseur nach einem Shampoo und einer Spülung gegen Gelbtöne fragen. So schützt ihr euer silbernes Haar und lasst es strahlen.

Graue Haare und Anti-Aging

Wie bei eurer Haut, wo ihr verschiedene Anti-Aging-Pflegeprodukte verwendet, kann auch bei den Haaren eine spezielle Anti-Aging-Formel eingesetzt werden. Da graue Haare oft nur wenig Melanin haben, gleichen diese Pflegeprodukte den Mineralienmangel aus und liefern zusätzlich Proteine, die das Haar strukturieren.

Graue Haare färben?

Moderne Frauen stehen zu ihrem grauen Haar. Dennoch muss man nicht jegliche Formen der Färbung unterlassen. Anstatt die Haare dauerhaft zu färben, könnt ihr sie auch nur mit einer Tönung behandeln, um das Grau zu verstärken und in Szene zu setzen: Ob weiß, silber oder auch stahlfarben: Ihr könnt so verschiedene Farbtöne ausprobieren und den Stil finden, der zu euch passt.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen