Kokosmilch: 5 Rezepte für Haarmasken für jeden Haartyp

Kokosmilch: 5 Rezepte für Haarmasken für jeden Haartyp

Was, wenn das Geheimnis für strahlendes Haar in einer Kokosnuss liegt? OhMyMag präsentiert dir 5 Rezepte für Haarmasken aus Kokosmilch zum selber machen, die dir eine einzigartige Haarpracht bescheren.

Kokosmilch für trockenes Haar: Feuchtigkeitskick

Du hast die Nase voll von trockenem Haar? Ob von Natur aus trocken oder aufgrund von Färbung oder wiederholten Brushings, strohiges Haar braucht rückfettende Pflege, um wieder weich und geschmeidig zu werden.

So geht's: Vermische für die Haarmaske eine reife Avocado mit drei Esslöffeln Kokosmilch und zwei Esslöffeln Öl (Olivenöl, Arganöl,...). Massiere diese Mixtur sanft in deine Kopfhaut ein (nicht jedoch, wenn du eine fettige Kopfhaut hast) und bestreiche anschließend die Spitzen mit der Mischung.

Die Maske ca. dreißig Minuten einwirken lassen, danach die Haare mit dem üblichen Shampoo waschen und gut ausspülen.

Kokosmilch für schnellers Haarwachstum: Ein Vitamincocktail

Du wünschst dir üppiges und volles Haar? Das geht ganz einfach mit einer selbstgemachten Haarmaske, die dem Haar seine Dicke zurückgibt und das Haarwachstum anregt.

So geht's: Für die Haarmaske 125 ml Kokosmilch langsam erhitzen. Drei Esslöffel Rizinusöl und 15 Tropfen Basilikumöl hinzugeben. Alles vermischen, anschließend auf Haar und Kopfhaut geben und 20 Minuten einwirken lassen. Danach gut ausspülen.

Das Zusammenspiel von Kokosmilch, die das Haarwachstum anregt, Rizinusöl, das das Haar in der Tiefe regeneriert und Basilikumöl, das die Mikrozirkulation anregt, sorgt dafür, dass Haarausfall zurückgeht und das Haarwachstum angeregt wird.

Kokosmilch zur Pflege von Afro-Haaren: Ein natürlicher Weichspüler

Afro-Haare sind Pracht und Horror auf einmal. Eine Haarmaske aus Kokosmilch und Eibischwurzeln (in Bio-Läden erhältlich) hilft dir dabei, dein Haar leichter zu entwirren, die Locken zu definieren und das Haar geschmeidiger und seidiger zu machen.

So geht's: Für die Haarmaske die Eibischwurzeln in siedendem Wasser ziehen lassen, danach die Aufkochung durch ein Sieb laufen lassen und abkühlen lassen. Dann einen Esslöffel Apfelessig und einen Esslöffel Kokosmilch hinzugeben. Die Mischung in einen Zerstäuber geben und nach dem Haarewaschen auf das Haar sprühen. Kurz einwirken lassen und die Haare mit einem grobzinkigen Kamm entwirren. Danach ausspülen und trocknen lassen. 

Kokosmilch für glanzloses Haar: Maximaler Glanz

Kokosmilch sorgt bei richtigem Einsatz für glanzvolles Haar und eignet sich auch tagsüber zum Nachbessern.

So geht's: In einen Zerstäuber 250 ml Mineralwasser, einen Esslöffel Kokosmilch, einen Esslöffel Vitamin-E-reiches Öl und 10 Tropfen Teebaumöl geben.

Diese Mischung kann ohne Ausspülen auf den Haaren bleiben und sorgt für einen schönen Glanz.

Kokosmilch gegen fettiges Haar: Ein Frischekick

Kokosmilch ist nicht so fettig wie Kokosöl, das man erst nach zwei Haarwäschen wieder vollständig ausgewaschen hat. Stattdessen empfiehlt sich insbesondere Kokosmilch bei fettigem Haar, die ihm seine Leichtigkeit zurückgibt.

So geht's: Zur Pflege fettiger Kopfhaut eignet sich eine Haarmaske aus 1/2 Tasse Kokosmilch, 15 Tropfen Grapefruit- oder Zitronenöl (als Pflege und Frischeduft) und 2 Esslöffel Honig.

Auch interessant
Eure Fingernägel verraten viel über eure Gesundheit

Die Haarmaske großzügig auf der Kopfhaut und in die Längen verteilen. 30 Minuten lang einwirken lassen und danach gründlich ausspülen. Die Haarkur mit einer Kaltwasser-Spülung beenden, damit die Poren der Kopfhaut und die Haarschuppen wieder geschlossen werden.

Carina Levent
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen