Mit diesem einfachen Trick entfernt ihr hartnäckige Tomatensoße-Flecken aus der Tupperdose

Mit diesem einfachen Trick entfernt ihr hartnäckige Tomatensoße-Flecken aus der Tupperdose

Plastikdosen werden gerne dazu genutzt, Essensreste im Kühlschrank aufzubewahren. Insbesondere Beeren und Tomatensoße hinterlassen jedoch Flecken im Behälter, die sich nicht einfach mit Spülmittel entfernen lassen. Wir verraten euch, wie ihr die Verfärbungen in null Komma nichts wieder loswerdet.

Frischhaltedosen sind praktisch und kommen in vielen Haushalten täglich zum Einsatz. Es ist allerdings ärgerlich, wenn sich das Plastik der Boxen verfärbt. Mit ein paar Haushaltmitteln könnt ihr den Flecken allerdings auf den Leib rücken, sodass eure Plastikdosen wieder wie neu aussehen (einige der Produkte eigenen sich übrigens auch zum Entfernen von anderen Flecken, die z.B. durch Kalk oder Schweiß entstanden sind).

Hausmittel wirken wahre Wunder

Wenn ihr die Verfärbungen eurer Tupperdosen loswerden wollt, könnt ihr laut putzen.de zu Salatöl greifen. Gebt dafür einfach ein wenig von dem Öl auf einen Lappen und reibt die Frischhaltedose damit aus. Danach sollte der Behälter gründlich abgewaschen werden. Auch Sonnenlicht oder Zitronensaft schaffen Abhilfe, wie genau, erfahrt ihr in unserem Video.

Verfärbungen verhindern

Wer sich die Mühe nicht machen will, der sollte darauf achten, es gar nicht zu den Flecken kommen zu lassen. Bestimmte Lebensmittel sollten gar nicht erst den Weg in die Tupperdose finden, dazu gehören Karotten, Tomaten und Paprika. Es gibt allerdings noch mehr Dinge, die ihr beachten solltet.

Nein zur Mikrowelle

Die Plastikdosen werden gerne ins Büro mitgenommen. Dort wird das Essen dann in der Mikrowelle aufgewärmt. Das ist ein fataler Fehler: Die Kunststoffporen öffnen sich durch die Wärme, was zur Folge hat, dass sich die Lebensmittel dort noch besser festsetzen. Nimmt man die Dose aus der Mikrowelle und lässt das Essen ein wenig abkühlen, haben die Poren im Kunststoff die Zeit, sich wieder zu schließen, sodass "die Farbe des Nahrungsmittels dort wahrhaftig eingeschlossen ist."

Auch interessant
Asiatische Insektensorte breitet sich immer mehr in Deutschland aus

Beim Ausspülen der Dosen solltet ihr des Weiteren die Hände von heißem Wasser lassen. Das führt nur dazu, dass die Farbe noch besser haften bleibt. Die Nutzung von warmen Wasser ist in Ordnung, allerdings sollten die Dosen immer erst mit kaltem Wasser ausgespült werden.

Noch ein kleiner Tipp: Schön sind die Verfärbungen zwar nicht, aber ihr könnt die Frischhaltedosen weiterhin bedenkenlos benutzen. Und wenn ihr schon dabei seid und eure Matratze ein kleine Generalüberholung benötigt, könnt ihr einige eurer Hausmittel gleich draußen lassen: Mit ein paar einfachen Zutaten sieht das Bett dann wieder strahlend weiß aus.

 

 

 

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen