Heidi Klum: Nun macht sie gemeinsame Sache mit ihrem Schwager Bill
© Getty Images
Heidi Klum: Nun macht sie gemeinsame Sache mit ihrem Schwager Bill

Heidi Klum: Nun macht sie gemeinsame Sache mit ihrem Schwager Bill

Nach Traumhochzeit und Flitterwochen in Italien startet Heidi Klum nun beruflich wieder durch und macht mit ihrem Schwager Bill gemeinsame Sache. Doch werden die Kritiker ihnen das durchgehen lassen?

Nachdem Heidi Klum diesen Sommer ihre Liebe mit Tom Kaulitz zelebriert hat, startet sie nun wieder beruflich durch. Neben der neuen Germany Next Topmodel-Staffel macht sie auch mit ihrem Schwager Bill Kaulitz gemeinsame Sache.

Queen of Drags

Ähnlich wie bei GNTM bekommen auch in Heidis neuer Show Queen of Drags die Kandidaten jede Woche eine neue Aufgabe, die sie bewältigen müssen. Diese werden danach in einer spektakulären Show vor Publikum von der Jury bewertet. Denn am Ende kann nur eine die Queen of Drags werden.

Um aus den zehn Dragqueens die Königin zu küren, hat die Mode-Ikone sich wahre Experten in die Jury geholt: Neben dem Eurovision-Gewinner Conchita Wurst wird auch ihr Schwager Bill Kaulitz in der Jury sitzen. Und Bill scheint voller Vorfreude auf die Show zu sein, wie er nun auf seinem Instagram-Account teilt.

Dreharbeiten haben begonnen

Zur Zeit steht das Trio bereits in Los Angeles vor der Kamera. Und die drei gehen voller Enthusiasmus und Freude an ihre Juroren-Rolle ran: "Ich liebe Drags, brenne für die Show und freue mich, dass Deutschland nun endlich unsere besten und buntesten Drags zu sehen bekommt", sagt Bill im Interview.

View this post on Instagram

Shake it Baby 😜❤️

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Die Show soll "die kreativen Facetten der Drag-Welt" zeigen, wie Heidi im Interview verrät. Ob sie mit der Show die Kritiker des Formats zum Schweigen bringen kann, bleibt abzuwarten. Schon kurz nach Bekanntgabe der Show gibt es eine Petition, die verhindern will, dass ausgerechnet die 46-Jährige das neue Format leitet.

"Heidi Klum hat von Drag, der dazugehörigen Historie, der Lebenseinstellung, der Identität, der Drag-Kultur, der Szene und der gesamten Branche absolut keine Ahnung, schreiben die Gegner in ihrer Petition auf change.org. Wie sich Heidi in ihrer neuen Aufgabe schlagen wird, könnt ihr euch ab Herbst 2019 selbst bei ProSieben anschauen. Bis dahin heißt es für die Model-Mama: "Work, work, work!"

View this post on Instagram

Work....work.... work .... work ..... 😛

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Von Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen