Helene Fischer: Nach Konzertabsagen Besorgnis über ihren Gesundheitszustand
Helene Fischer: Nach Konzertabsagen Besorgnis über ihren Gesundheitszustand
Helene Fischer: Nach Konzertabsagen Besorgnis über ihren Gesundheitszustand
Weiterlesen

Helene Fischer: Nach Konzertabsagen Besorgnis über ihren Gesundheitszustand

Von der Redaktion

Bei diesen Neuigkeiten kommen natürlich Gerüchte auf. Helene Fischer hat überraschend ihre Konzerte in Berlin und in Wien abgesagt. Ihre offizielle Begründung: ein Atemwegsinfekt. Während ihre Fans über eine mögliche Schwangerschaft spekulieren, berichtet die BILD-Zeitung nun, dass sogar ein Wunderarzt aus den USA eingeflogen werden muss.

Spekulationen über Helenes Gesundheitszustand

Hat sie sich zu viel zugemutet oder ist etwa ein besonderer Umstand Schuld an ihrem fragilen Gesundheitszustand? Auf ihrem Konzert in Stuttgart im Januar hielt sie sich oft den Bauch beim Singen. Erwarten die Schlager-Sängerin und Florian Silbereisen etwa endlich Nachwuchs? Denkbar wäre es, denn das Traumpaar ist nicht nur bereits seit zehn Jahren liiert, sondern auch im besten Alter für Kinder.

Muss ein Wunderarzt eingreifen?

Laut Informationen der BILD soll jetzt ein "Wunder-Arzt aus den USA" eingeflogen worden sein, der sich um Fischer kümmern soll. Weiter fragt die Zeitung, ob Helene je wieder singen könnenwird. Für den Ernst der Lage spreche, dass sich die Sängerin nach ihrer ersten Absage nicht mehr persönlich an ihre Fans gewandt habe.

Nachholtermine für ausgefallene Konzerte stehen fest

Für die abgesagten Konzerte vom 6. und 7. Februar wurden bereits der 10. und 11. März als Nachhol-Termine bekannt gegeben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden. Neue Termine für die ausgefallenen Konzerte am 9., 10. und 11. Februar stehen allerdings noch aus.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen