Stalker-Drama bei Helene Fischer: Ihr Freund Thomas rettet sie mit drastischen Mitteln

Stalker-Drama bei Helene Fischer: Ihr Freund Thomas rettet sie mit drastischen Mitteln

Es ist nicht leicht, berühmt zu sein. Das muss jetzt auch Helene Fischers Freund Thomas Seitel am eigenen Leib erfahren. Als sich ein Fan den beiden nähert, zeigt dieser, dass mit ihm nicht zu spaßen ist.

Helene Fischer und ihr Freund Thomas Seitel haben sich in ihrer neuen Wahlheimat Bayern zurückgezogen, um ihre Zweisamkeit in Ruhe zu genießen. Jemand stört allerdings die Ruhe der beiden Turteltauben und Thomas beweist abermals, wie skrupellos er sein kann.

Störenfried

Derzeit lassen sich Helene Fischer und ihr Freund Thomas Seitel in Herrsching am Ammersee ein neues Liebesnest bauen. Dort lassen sie sich gerade in einem Bootshaus nieder, als Seitel plötzlich laut Schweizer Blick einen Rentner entdeckt, der aus nur100 Metern Entfernung Fotos des Promi-Paares macht.

Seitel fackelt nicht lange und alarmiert sogleich die Beamten, wie der Herrschinger Polizeichef Erich Schilling bestätigt: "Bei uns wurde Anzeige wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen erstattet."

Promisein ist nicht leicht

Auch interessant
Radikale Veränderung: Kim Kardashian überrascht mit neuem Haarschnitt

Wie der Luftakrobat früher schon betont hat, empfindet er das massive Interesse an seiner Person als extrem belastend. Die Medien würden sogar so weit gehen, seinen Großeltern aufzulauern.

Bleibt zu hoffen, dass er sich daran gewöhnt, schließlich ist er mit einer der berühmtesten Frauen Deutschlands zusammen. Vielleicht ist er aber auch nicht der Richtige für Helene. Freunde des Paars denken das schon seit einiger Zeit.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen