Sie retten den Hirsch vorm Ertrinken. Am Strand angelangt, passiert das Unglaubliche

Sie retten den Hirsch vorm Ertrinken. Am Strand angelangt, passiert das Unglaubliche

Vier Männer wollen am Wochenende angeln gehen, aber dieser Wochenendtrip entpuppt sich schnell als größere Unternehmung: Sie retten einen Hirsch vor dem Ertrinken. Am Strand angekommen, passiert etwas, mit dem hat niemand gerechnet!

Diese vier Männer wollen ein typisches Männerwochenende miteinander verbringen und gemeinsam angeln gehen. Als sie an ihrem Angelplatz angekommen sind, machen sie eine unglaubliche Aufnahme. Darauf zu sehen ist aber kein gefangener Fisch, sondern ein Hirsch.

Der Hirsch befindet sich mitten in der Bucht von Long Island und kämpft um sein Leben. Das Tier droht zu ertrinken und die vier Angler müssen blitzschnell handeln. Sie fahren mit ihrem Boot ganz dicht an das schon halb erfrorene Tier und binden ein Seil um sein Geweih. Sie vergewissern sich, dass der Hirsch noch atmet und er bereit für die Fahrt ist. Dann fährt das Boot mit dem Hirsch im Schlepptau Richtung Ufer.

Kurz vorm Kältetod 

Als die Männer kurz vor dem Ufer angekommen sind und aufgrund der Wassertiefe nicht mehr weiterfahren können, überlegen sie, wie sie das Tier an Land bekommen können. Der kleine Hirsch ist ganz steif von dem gerade mal sechs Grad kalten Wasser, dass er sich kaum noch bewegen kann. Kurzerhand zieht sich einer der Männer eine Schwimmweste an, springt ins Wasser und schwimmt mit dem Tier an Land.

Auch interessant
Das erste Tier, das du siehst, verrät etwas über deine Persönlichkeit

Anschließend wickeln sie das durchgefrorene Tier in Handtücher und einer der Männer versucht mit seiner Körperwärme, das Tier auf Normaltemperatur zu bekommen: „Ich spürte, wie es überall zitterte.“

Er legt seine Arme um das Tier, streichelt und beruhigt es. Und tatsächlich: Der kleine Hirsch schöpft Kraft aus der wärmenden Umarmung und es geht ihm schnell wieder besser. Als ihm warm genug ist, sodass er aufstehen kann, macht er sich aus dem Staub.

Was für ein unglaublicher Fang und eine spektakuläre Rettungsaktion

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen