Ehegelübde: 10 Tipps zum Verfassen deines schönsten Versprechens
Ehegelübde: 10 Tipps zum Verfassen deines schönsten Versprechens

Ehegelübde: 10 Tipps zum Verfassen deines schönsten Versprechens

Du bist dabei, dein Eheversprechen für deine Hochzeit zu verfassen? OhMyMag hilft dir, die richtigen Worte zu finden, um zu beschreiben, wie wichtig diese Ehe und der Mensch, dem du das Ja-Wort gibst, für dich ist.

Lass dein Herz sprechen

Es geht nicht darum, an einem so wichtigen Tag vorzugeben, jemand anderes zu sein. Schreibe ehrlich nieder, was du über deine Ehe und deinen Liebsten denkst.

Rede mit jemandem darüber

Am Hochzeitstag wird es zu spät sein, um etwas zu ändern. Im Zweifelsfall oder um sich selbst zu beruhigen, gib es einer deiner Freundinnen zu lesen, oder warum nicht auch deinem Liebsten.

Wähle einfache Wörter

Es ist nicht notwendig, lange verschlungene Sätze zu bilden, um deine Liebe zu erklären. Im Gegenteil, sage die Dinge einfach und mit deinem eigenen Vokabular. Es wird umso schöner sein.

Konzentriere dich auf ein Thema

Was möchtest du deinem Verlobten am liebsten sagen? Rede über ein Hauptthema: Seine Qualitäten, eure Zukunftspläne, eure erste Begegnung, eure Gemeinsamkeiten oder, warum nicht, auch über eure Unterschiede.

Benutzte ein Zitat

Du liebst einen Vers eines Dichters oder den Text eines Liedes? Zögere nicht, Zitate zu benutzen, wenn du das Gefühl hast, dass sie deine Gedanken und Wünsche perfekt widerspiegeln.

Personalisiere deinen Text

Mit einer Anekdote, einer Erinnerung, ob zärtlich oder lustig. Wähle einen Moment des gemeinsam erlebten Glücks, den du mit dem Publikum teilen willst.

Beschränke dich auf ein kurzes Format

Schreibe vor allem keine zu langen Ehegelübde. Auch wenn es ein emotionaler Moment ist, könnten manche sich ärgern, wenn es zu lange dauert.

Übe vorher deinen Text

Frei reden oder auch Ablesen ist nicht immer einfach, besonders in emotionalen Momenten. Übe dein Eheversprechen vorher laut, am besten vor jemandem, damit dir die Worte noch vertrauter werden und du fließend sprichst.

Mach dir einen Zettel

Selbst wenn es deine Wörter sind, die zählen, schreibe sie auf einen Zettel nieder, den du herausnehmen kannst. Niemand ist immun gegen einen Blackout, besonders bei einer Hochzeit.

Behalte ein paar Souvenire

Dein Ehesprechen und einige symbolische Gegenstände deiner Hochzeit (Heiratsanzeige, Einladungen, ...) kannst du aufheben und sie gelegentlich herausnehmen und später deinen Kindern zeigen. Immer wieder tolle Momente zum Erinnern.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen