Hochzeitsdekoration: Tipps, wie ihr die Trendfarbe Greenery einbauen könnt
Hochzeitsdekoration: Tipps, wie ihr die Trendfarbe Greenery einbauen könnt

Hochzeitsdekoration: Tipps, wie ihr die Trendfarbe Greenery einbauen könnt

Du denkst darüber nach deine Hochzeitslocation in grünen Farbtönen zu dekorieren? Dann findest du hier wertvolle Tipps, wie du die Trendfarbe Greenery abhängig von der Jahreszeit am besten einsetzen kannst. 

 

 

Grüne Farbtöne für eine Winterhochzeit

Ob Tannenbaum oder Mistel, dunkle Grüntöne sind der Renner in der Winterzeit.

Auch bei der Hochzeit entscheiden sich viele Paare für winterliche Farbe: Entweder klare Farbtöne, die gut mit Silber harmonieren oder dunkle Farbtöne aus der Weihnachtszeit. Auch rot oder Bordeauxfarben sind beliebt.

Greenery für eine Hochzeit im Frühling

Der Frühling ist die Zeit der Blumen. Auch wenn uns hier alle Farben gefallen: Orientiere dich beim Dekor so gut wie möglich an der Natur, damit alles natürlich bleibt. 

Im Frühling ist vor allem klares Grün gefragt, anisfarbenes Grün oder auch Jade. 

Grüne Farbtöne für eine Sommerhochzeit

Im Sommer kann man zu lebendigerem Grün greifen und es mit anderen hellen Farben verbinden. Die Mischung aus Grün und Zitrone ist im Sommer sehr attraktiv.

Eine Zeremonie in der Natur ist eine tolle Idee. Hier bieten sich Blumen und Pflanzen an. Bei der Blumenwahl sind Kakteen eine originelle Wahl. Sie sind zudem sehr widerstandsfähig gegen Hitze.   

Greenery für eine Hochzeit im Herbst

Wie im Winter, stehen hier eher dunklere Grüntöne auf der Hochzeitsordnung. Das Tannenbaumgrün ist eine gute Idee, man kann es sehr gut mit gold-, oder bordeauxfarbenen Tönen verbinden.  

Auch für den Anzug des Bräutigams ist grün eine gute Wahl.  

Von Carina Levent
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen