Hochzeitslocation finden: 5 Dinge, die du beachten musst
Hochzeitslocation finden: 5 Dinge, die du beachten musst

Hochzeitslocation finden: 5 Dinge, die du beachten musst

Noch nicht sicher, wo du heiraten wirst? Ob im Schloss oder unter freiem Himmel auf dem Land, OhMyMag hilft dir, die richtigen Fragen zu stellen und den Ort deiner Träume zu finden.

Die richtige Größe der Hochzeitslocation

Die Raumgröße ist ein entscheidendes Puzzlestück in deiner Hochzeitsplanung. Wenn du so ziemlich jeden einladen möchtest, denn du kennst, dann lege zuerst die Anzahl der Personen fest und suche dann nach der passenden Location für die Hochzeit. Wenn du damit okay bist, dass gewisse Bekannte und Verwandte nicht zu deiner Hochzeit kommen, kannst du die Gästeliste auch gut deiner Wunschlocation anpassen, also die Anzahl der Gäste nach oben oder unten korrigieren, wenn du dich für einen Ort entschieden hast. Die genehmigte Kapazität zu überschreiten, sollte aus Sicherheitsgründen aber auch in Bezug auf die Versicherung gar nicht erst in Betracht gezogen werden. Stelle sicher, dass auch die richtige Anzahl von Tischen und Stühlen zur Verfügung steht.

Eine Hochzeit drinnen oder draußen?

Im Winter erübrigt sich die Frage, ob du drinnen oder draußen feiern möchtest, in den meisten Fällen. In der Zwischensaison und im Sommer hast du aber wahrscheinlich eher Lust, deine Hochzeit im Freien zu feiern. Wenn du das also in Betracht ziehst, prüfe, ob die Infrastruktur vor Ort geeignet ist - aber auch, ob sie auch Möglichkeiten für einen Plan B bietet, falls das Wetter an deinem großen Tag nicht mitspielt.

Eine gute Idee ist es, ein Zelt für deine Hochzeit zu mieten, falls es keine Optionen für einen Plan B gibt, aber auch, um im Hochsommer für etwas Schatten zu sorgen. Wenn es an deinem Hochzeitstag ein wenig kühl werden könnte, plane eine Jacke ein, die zu deinem Outfit passt. Und warum nicht mit einem Empfang mit Champagner und Häppchen im Freien beginnen und dann zum Abendessen nach drinnen gehen?

Dekoriere die Hochzeitslocation nach deinem Geschmack

Denke bereits über die Dekoration nach, bevor du die Hochzeitslocation buchst. Sie wird einen wichtigen Bestandteil der Atmosphären an diesem einzigartigen Tag ausmachen, besonders dann, wenn du eine Themenhochzeit planst. Manche Orte können nicht dekoriert werden, wie z.B Schlösser. Auch kommt es darauf an, wem der Ort gehört. Und manchmal passt das gewählte Thema nicht zur bereits vorhandenen Dekoration.

Renommierte Locations tolerieren keine zu farbenfrohen oder ausgefallenen Dekorationen und Stadthallen wollen meist keine zu auffälligen Dekorationen. Sprich mit dem Vermieter über die Ideen, die dir vorschweben, um sicher zu stellen, dass du sie auch verwirklichen kannst und nicht nach der Unterzeichnung des Vertrages plötzlich alles wegen Vorschriften wieder auf den Kopf stellen musst.

Ruhestörung und Zeitbeschränkungen

Wenn du die Nacht durchtanzen willst, musst du auch das Recht dazu haben - in Bezug auf Lärmvorschriften, Punkte wie Nachtruhestörung oder Schließung der Location.

Sei dir auch bewusst, dass, wenn es Personal mit einem Catering-Service gibt, es in der Regel Zeitbeschränkungen gibt. Für Hochzeiten sind diese meist ziemlich flexibel, aber du musst die Schlüssel früher oder später zurückgeben. Plane auch einen DJ ein, der während der gesamten Party bleibt.

Eine All-Inclusive-Hochzeit

Wenn du ein Angebot für deine Hochzeit erhältst, überprüfe genau, was darin enthalten ist. Es gibt verschiedene Formeln und es wäre mehr als ärgerlich, wenn irgendetwas fehlt. Einige Veranstaltungsorte bieten zum Beispiel Catering-Dienstleistungen an, da ist es wichtig zu wissen, ob diese nur das Buffet oder auch das Personal mit beinhalten.

Überprüfe auch, ob die Getränke inbegriffen sind. Wenn du den Alkohol woanders kaufen musst, wird dir oft ein sogenanntes Korkengeld berechnet, d.h. ein Pauschalbetrag pro geöffneter Flasche. Probiere auch die Gerichte, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen