Achtung beim Gassigehen: Davor solltest du die Augen offen halten!

Achtung beim Gassigehen: Davor solltest du die Augen offen halten!

Wenn wir mit unseren geliebten Hunden Gassi gehen, beobachten wir gerne, wie sie sich im Park oder im Feld austoben. Wenn dein Hund zu der verspielten Sorte gehört, die in jeder Ecke herumschnüffelt, musst du allerdings vorsichtig sein: Er könnte sich an einer bestimmten Pflanze schlimm verletzen.

Jetzt im Sommer macht es noch viel mehr Spaß, mit unserem Hund eine Runde zu drehen und ihm dabei zuzusehen, wie er neugierig alles erkundet. Das könnte in einem Fall aber besonders fatal für ihn enden.

Heimtückische Pflanze

Nicht alle Pflanzen sind unbedingt harmlos für unsere Lieblinge. Besonders Fuchsschwanz stellt eine Bedrohung für Hunde dar. An der Pflanze befinden sich Widerhaken. Laut Likemag "helfen sie ihren Samen, sich in der Erde zu verankern und so in Ruhe zu wachsen."

Für Hunde (aber natürlich auch Freigängerkatzen), die z.B. daran schnüffeln, könnte das allerdings fatal sein: Sie können sich durch die Haut der Tiere bohren und diese schlimm verletzen.

Was tun?

Es ist gar nicht so einfach, Fuchsschwanz zu erkennen. Die Pflanze ähnelt allerdings wildem Gersten und wächst so ziemlich überall: am Straßengraben, an Zäunen und gerne auch in der Nähe von Unkraut. 

Auch interessant
Er stellt tagsüber eine Kamera auf: Unglaublich, was sein Hund da macht!

Überprüf unbedingt die Pfoten und die Schnauze deines Hundes, wenn ihr wieder zu Hause seid, denn dort könnte sich der Fuchsschwanz verfangen haben. Halte immer deine Augen offen!

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen