Bei Minusgraden ausgesetzt: Jack überlebt nur durch ein Wunder

Bei Minusgraden ausgesetzt: Jack überlebt nur durch ein Wunder

Dieser Hund wurde als Welpe mitten im Winter ausgesetzt und macht jetzt Karriere als Polizeihund! Eine unglaubliche Geschichte.

Leider Häufen sich die Mitteilungen von ausgesetzten Hunden: Ein Mann schmeißt seinen Hund auf offener Straße aus dem Auto, ein Welpe wird am Straßenland gelassen und ein Hund wird ausgesetzt, weil er gelähmt ist! Auch Jack bleibt dieses Schicksal nicht erspart. 

Einfach ausgesetzt

Auch interessant
Das erste Tier, das du siehst, verrät etwas über deine Persönlichkeit

Vor zwei Jahren, am 4. Dezember 2016, wird ein kleiner Welpe auf einem Gewerbegrundstück in Flensburg einfach ausgesetzt. Es hat Minusgrade und der kleine Racker hat kaum Chancen zu überleben. Es ist ein Welpe der Rasse Malinois, eine Unterart der Schäferhunde, und er wird einfach zwischen Europaletten eingeklemmt zurückgelassen, wie wiz.life berichtet. 

Ein neues Zuhause

Der kleine Welpe hat aber Glück im Unglück: Eine Polizeistreife findet ihn und nimmt ihn mit. Anstatt ihn ins Tierheim zu bringen, nimmt ihn allerdings einer der Beamten mit zu sich nach Hause. Er hat schon einen Hund und bringt es nicht übers Herz, den Welpen in ein Tierheim zu bringen. Die Familie nennt den Kleinen Jack und mittlerweile ist er allen ans Herz gewachsen. Doch nicht nur das! Jack hat bewiesen, das er eine Kämpfernatur ist. Außerdem ist er sehr intelligent und deswegen macht er jetzt eine Ausbildung zum Polizeihund! Schon bald ist sein offizieller Dienstantritt bei der Polizei in Flensburg.

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen