Diese Frau gibt dem Hund seinen Lebenswillen wieder

Nach dem Tod seines Frauchens war der Labrador Murphy so resigniert und deprimiert, dass ihn keiner haben wollte und eine Adoption unmöglich schien. Bis sich eine der freiwilligen Helferinnen des Tierheims seiner annahm. Eine herzbewegende Geschichte!

Diese Frau gibt dem Hund seinen Lebenswillen wieder
Weiterlesen
Weiterlesen

Lisa Leshaw arbeitet einen Sommer lang als freiwillige Helferin in einem Tierheim.

Da begegnet sie Murphy, einem Labrador, der neben seinem mit 96 verstorbenen Frauchen gefunden worden war.

Beim Füttern bleibt Murphy resigniert sitzen und verweigert jegliche Nahrung.

3 Wochen lang versucht Lisa alles, um den Hund zum Fressen zu bewegen und der Hund findet wieder Freude am Leben.

Lisa hat Murphy ins Herz geschlossen, doch leider sind Hunde in ihrer Wohnung nicht erlaubt.

Als der Sommer zu Ende geht, organisiert das Tierheim einen Adoptionstag… Alle Hunde finden Adoptionsfamilien.

Nur Murphy nicht, zu Lisas großem Erstaunen.

„Die Hunde lecken Gesicht und Hände der Besucher, geben Pfötchen und spielen mit den Kindern… Murphy bleibt allen gegenüber resigniert, nur Dir gegenüber nicht!

DER LEITER DES TIERHEIMS

Lisa vereinbart mit dem Leiter des Tierheims, dass sie Murphy adoptiert, doch nachtsüber im Tierheim lässt.

Lisa und Murphy teilen eine schöne Geschichte miteinander.

Noch zwei Jahre, bis Murphy stirbt.