Ein Mann schleift seinen Hund hinter dem Rollstuhl her. Ihre Reaktion ist die einzig Richtige!

Ein Mann schleift seinen Hund hinter dem Rollstuhl her. Ihre Reaktion ist die einzig Richtige!

In Texas wird Melissa Torrez Zeugin einer schrecklichen Szene und tut etwas, womit der Täter nicht gerechnet hätte.

Es ist grausam, was Herrchen ihren Hunden immer wieder antun. Viele Hunde werden ausgesetzt oder auf das Schlimmste misshandelt. Auch dieser Mann geht mit seinem Hund schlecht um. 

Melissa Torrez läuft gerade die Straße entlang, als sie sieht, wie ihr Nachbar, ein gewisser Mario E. Cardona, spazieren geht, bzw. fährt, denn er sitzt in einem motorisierten Rollstuhl. Melissa kann nicht fassen, was sie als nächstes entdeckt: Der Rollstuhl schleift einen erschöpften Hund an seiner Leine hinter sich her. Melissa zögert nicht lange und spricht den Besitzer des Schäferhundes auf sein Verhalten an. Dieser will davon aber nichts hören und fährt einfach weiter. Melissa tut das einzig Richtige und ruft die Polizei.

Auch interessant
Damit hat er nicht gerechnet: Er setzt seinen Hund auf der Straße auf und das hat Folgen

Daraufhin wird Cardona zu zwei Jahren Hausarrest mit elektronischer Fußfessel verurteilt, so die Progress Times. Die Strafe ist deshalb so hoch, weil bei der Hausdurchsuchung auch Drogen gefunden wurden und Cardona zuvor bereits acht Mal wegen tätlichen Angriffen und schwerer Körperverletzung angeklagt war. Zum ersten Mal straffällig wird er im Jahr 1993.

Der Hund namens Ceniza lebt inzwischen beim Gemeindepriester Roy Snipes. Dieser hat bereits mehrere Hunde bei sich aufgenommen. Roy hat mit dem Hundebesitzer gesprochen und dieser habe ihm erzählt, dass er den Hund kurze Zeit später vom Rollstuhl losgemacht und auf seinen Schoß genommen habe. Das sei aber nicht berichtet worden, da dies keine Schlagzeile in den Medien wert gewesen sei.

Roy Snipes bittet die Menschen um Vergebung für das Verhalten von Cardona. Er erklärt, dass der Mann seinem Hund nicht absichtlich wehtun wollte und macht diesen Vorfall sogar zum Thema in seiner Sonntagspredigt.

• Sophie Kausch
Weiterlesen