Er hört die Diagnose seiner Hündin und tut das Unglaubliche

Er hört die Diagnose seiner Hündin und tut das Unglaubliche

Robert Kugler und seine schokobraune Labradorhündin Bella sind unzertrennlich - bis das Schicksal droht, sie auseinander zu reißen. Mit einem letzten Anliegen begeben sich die beiden auf eine unglaubliche Reise.

Bei der schönen Bella wird Knochenkrebs diagnostiziert, ihr linker Vorderlauf muss amputiert werden. Trotz der Notoperation geben die Tierärzte der Hündin nicht viel Zeit - der Krebs hat sich in ihre Lunge ausgebreitet. In einem mutigen Schritt trifft Kugler die Entscheidung, seiner Bella ihre letzten Monate so schön wie möglich zu gestalten. 

„Ich bin die beste Version meiner selbst, wenn ich mit ihr zusammen bin, und ich will diese Person die ganze Zeit sein. Ich wollte Momente mit ihr teilen, bei der nur wir beide unter dem großen, blauen Himmel sind“, sagt Kugler gegenüber dem Magazin Bored Panda, das seine Geschichte veröffentlicht. Also zieht der Mann mit seiner Hündin los und bereist ganz Amerika. Was für eine wunderschöne Aktion!

Auch interessant
Tierschützer filmen Laborhunde, die zum ersten Mal Tageslicht sehen
• Sophie Kausch
Weiterlesen