Erst geklaut, dann ausgesetzt: Hund Basi hat ein trauriges Schicksal

Erst geklaut, dann ausgesetzt: Hund Basi hat ein trauriges Schicksal

Basi hat es nicht leicht: Zuerst wird der kleine Jack-Russel-Terrier geklaut, dann setzen ihn die Diebe wieder aus.

In letzter Zeit häufen sich die Geschichten von ausgesetzten Hunden: Ihre Besitzer lassen die knuffigen Vierbeiner im Wald zurück oder auch mitten auf der Straße. Doch dieser Hund hat ein ganz besonderes Schicksal, das man es kaum glauben kann! 

Auch interessant
Tierschützer filmen Laborhunde, die zum ersten Mal Tageslicht sehen

Einfach geklaut!

Der dreijährige Basi lebt seit einiger Zeit im Tierheim in Nordhausen, seine Besitzerin bringt ihn aus privaten Gründen dorthin. Damit ist es aber nicht genug, Basi muss den nächsten Schock erleben: Diebe steigen ins Tierheim ein und stehlen den Hund! Das berichtet das Tierheim auf Facebook.

Und dann ausgesetzt!

Die Langfinger haben aber nicht lange Freude an ihrer Diebesbeute und setzen den Jack-Russel-Terrier einfach in der Gartenanlage Salza aus! Stundenlang irrt Basti am Gelände umher. Nur dank Hinweisen aus der Bevölkerung kann ihn das Tierheim schlussendlich wieder finden. Vor Erleichterung springt er Jennifer Schnenk, der Mitarbeiterin vom Tierheim, direkt in die Arme! Am Ende ist alles gut ausgegangen. Das Tierheim sucht jetzt ein neues Zuhause für Basti, damit er endlich Ruhe findet und keine Angst mehr vor dem Alleinsein haben muss. Wer Interesse hat, besucht das Tierheim am besten direkt. Dort sind auch noch viele andere Vierbeiner, die auf ein neues Zuhause warten!

• Sophie Kausch
Weiterlesen