Gesicht abschlecken: Warum dein Hund es tut und warum du unbedingt eine hygienische Maßnahme befolgen musst

Gesicht abschlecken: Warum dein Hund es tut und warum du unbedingt eine hygienische Maßnahme befolgen musst

Dein Hund liebt es, dir über das ganze Gesicht zu schlecken? Das hat seine Gründe, die schon auf seine Zeit als Welpe zurückgehen. Doch Vorsicht: Du solltest auf jeden Fall eine hygienische Maßnahme befolgen, sonst könnte dein Liebling ungewollt deiner Gesundheit schaden!

Einige ekeln sich davor, andere finden es lustig, wenn sie ein Tier abschleckt. Hunde haben oftmals ihre ganz eigenen Mittel und Wege, um dir zu zeigen, was sie von dir wollen. Doch was steckt hinter dem Abschlecken?

Ekelhaft oder lustig?

Zu welcher Gruppe zählst du? Ekelst du dich, wenn dich ein Hund ableckt oder freust du dich, weil er dir seine Zuneigung zeigt? Wir klären auf, was wirklich hinter diesem Verhalten steckt.

Welpen erfahren erstmals Zuneigung und Liebe, wenn ihre Mutter die Kleinen ableckt. Das dient zum einen der Hygiene, zum anderen lernt die Mutter den genauen Körpergeruch ihres Nachwuchses kennen. Das Lecken hat also eine wichtige Funktion.

Gefühl von Geborgenheit

Wenn ein Hund im Erwachsenenalter ein Kind ableckt, dann zeigt er, dass er es beschützen und umsorgen will. So hat er es selbst von seiner Mutter erfahren und will das Gefühl von Geborgenheit an das Kind weitergeben.

Schleckt ein Hund die Hand seines Besitzers ab, kann das aber auch etwas anderes als Zuneigung bedeuten. Der Hund zeigt so auf höfliche Art und Weise, dass er sein Futter will. Er zeigt dadurch seine Unterwürfigkeit und stellt gleichzeitig eine deutliche Bitte an sein Herrchen.

Nicht im Gesicht

Doch das Ablecken ist nicht ganz so ungefährlich, wie viele Hundebesitzer meinen. Der Hund trägt im Maul Keime von Aas, Kot und anderen ekelhaften Dingen. Die überträgt er durch das Schlecken auf den Menschen.

Auch interessant
Das Kätzchen blickt in die Kamera, dann tut die Besitzern etwas Unerwartetes

Deshalb empfehlen Experten, sich die Hände anstatt des Gesichts ablecken zu lassen und sie danach mit warmen Wasser und Seife zu waschen - sonst kann es teilweise zu tragischen Fällen kommen, wie bei dem 48-jährigen Greg, dem sein Hund das Gesicht abgeleckt hat und der darauf ins Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen