Pitbull rettet Frauchen mehrmals das Leben, was die Hündin dann macht, ist unglaublich

Pitbull rettet Frauchen mehrmals das Leben, was die Hündin dann macht, ist unglaublich

Shauna Darcy schafft sich wegen ihrer Angststörungen einen Begleithund an. Dass ihr Hund ihr sogar gleich mehrmals das Leben retten wird, ahnt sie da noch nicht.

Hunde können wahre Lebensretter sein. Schon während der Ausbildung zum Begleithund merkt Pitbull-Hündin Ruby, dass es ihrem Frauchen nicht gut geht. Dabei geht es gar nicht um die bereits bekannten Angststörungen, sondern um eine veränderte Herzfrequenz, wie sich jedoch erst später herausstellt.

Shauna ist herzkrank

Der Hund gibt einfach keine Ruhe und benimmt sich merkwürdig. Besorgt macht Shauna sich daraufhin auf den Weg zum Arzt. Und tatsächlich hat der Hund Recht, denn Shauna leidet an dem vaskulären Ehlers-Danlos-Syndrom (EDS).

Ruby hilft ihr fortan nicht nur bei normalen Tätigkeiten wie einkaufen oder im Haushalt, sondern bekommt auch Trainings, die speziell auf Shaunas Krankheit zugeschnitten sind, etwa für eine Herzdruckmassage.

Sie muss ins Krankenhaus

Eines Tages passiert es. Ruby alarmiert ihr Frauchen, dass mit ihrem Herzen etwas nicht stimmt. Shauna bemerkt zwar keine Veränderung, aber vorsichtshalber ruft sie einen Krankenwagen. Als dieser eintrifft, geht es der jungen Frau gar nicht gut und sie ist schon fast bewusstlos.

Wäre der Hund nicht gewesen, wäre die Frau vermutlich gestorben. So kommt es auch, dass Ruby mit ins Krankenhaus darf. Sie bleibt immer an der Seite ihres bewusstlosen Frauchens, um Shauna zu zeigen, dass sie für sie da ist. Ruby weigert sich, das Bett auch nur für eine Minute zu verlassen (siehe Video).

Ruby bleibt bei ihr

Ruby ist im Krankenhaus sehr beliebt und viele Menschen kommen vorbei, um der heldenhaften Hündin Hallo zu sagen. Dabei achtet Ruby sehr genau darauf, sich nicht zu weit von ihrem Frauchen zu entfernen. Shauna geht es mittlerweile wieder besser. Über ihre Pitbull-Dame sagt sie zu The Dodo: "Ohne sie wäre ich nicht mehr am Leben."

Auch interessant
Sie denkt, sie füttert Tauben: Dann kommt die Überraschung
View this post on Instagram

Standing is my cardio ✌️ Shirt from @rubyandcodesigns ----------------------------------------------------------------------------------- Follow our pawtners 🐾 @secretlifeofrex @the_little_staffy_nala @chillieandharley @k9andfeline @indieandpepper @holly_assistancedog @e_and_albus @service_bee_bumble @assistance.dog.lucky @bijouxthebee @lilyservicecavoodle @jasper_servicepup @workingk9_lucy @assistance_dog_gypsy @tankandblazethestaffies @yoyothetri @alice_the_diabeticalertdog @luci_and_thediabetic ------------------------------------------------------------------------------ Check out our shop! @rubyandcodesigns ------------------------------------------------------------------------------ #psychiatricassistancedog #assistancedog #assistancedogsofinsta #assistancedogsaustralia #assistancedogsofinstagram #staffyservicedog #americanstaffordshire #ADIT #sdit #staffy #staffiesofig #amstaffy #staffyservicedog #bluestaffy #blueamstaffy #americanstaffordshireterrier #melbournedogs #potssyndromeawareness #ownertrainedassistancedog #cardiacalert #cardiacalertdogs #eds #ehlersdanlossyndrome #zebra

A post shared by Ruby (@incredibullruby) on

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen