Pitbull schläft bei kleinem Mädchen im Bett. Dann passiert das Unerwartete

Pitbull schläft bei kleinem Mädchen im Bett. Dann passiert das Unerwartete

Die kleine Adalynn Leary, aus Alaska, USA, ist völlig traumatisiert, nachdem sich ein Erdbeben der Stärke 7.0 in ihrer Stadt ereignet. Damit sie sich nicht alleine fühlt, legen ihre Eltern ihr den Haushund mit ins Bett. Dann passiert das Unerwartete.

Nach einem Erdbeben leidet die kleine Adalynn Leary an Panikattacken und kann nachts nicht mehr alleine schlafen. Sie hat solche Angst, dass sie es nicht schafft, die Augen zu schließen, wenn sie alleine schlafen soll. Sie braucht jemanden an ihrer Seite, mit dem sie sich sicher fühlt.

Ihre Eltern haben die rettende Idee 

Zum Glück findet die Familie eine Lösung, mit der die kleine Ady es schafft, ihre Ängste zu überwinden... und zwar mit der Hilfe ihres besten Freundes Fury, dem Pitbull. Der Vater installiert eine Kamera im Zimmer seiner Tochter, um nachts ein Auge auf sie und den Hund zu haben, und dabei nimmt er ein paar völlig unerwartete und besondere Bilder auf.

In dem Video sieht man, wie Ady Fury in ihr Bett holt und ihn zudeckt, damit ihm nicht kalt wird. Und dann schlafen beide gemeinsam ein.

Die Internetnutzer reagieren entzückt auf die berührenden Bilder, obwohl viele natürlich auch auf die Risiken hinweisen, die es birgt, einen Hund mit einem so kleinen Kind zusammen schlafen zu lassen oder auch generell einen Hund bei sich schlafen zu lassen.

Auch interessant
Zum Dahinschmelzen: Ein Pitbull adoptiert verlassene Kätzchen

Daraufhin erklärt der Vater, der Hund würde seine Tochter nie verletzen, denn er sei ein Teil der Familie und schließt: „Wenn man sie mit Liebe erzieht, begegnen sie einem auch mit Liebe."

Schaut euch das Video zu diesem Artikel an, um Adalynn mit ihrem geliebten Pitbull Fury zu sehen!

(Source: Straight Talk)

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen