Welche Hunderassen haaren nicht?

Welche Hunderassen haaren nicht?

Mit einem lieben Vierbeiner an deiner Seite lebt es sich gleich viel entspannter, nicht wahr? Hunde und andere Haustiere sind unsere treuen Gefährten im Alltag, unsere fortwährende Aufgabe und ganz natürlich ein Teil der Familie. Doch nicht immer eignen sich verschiedene Rassen, vor allem Allergiker suchen nach nicht-haarenden Hunden. Die Frage dabei: Gibt es so etwas überhaupt? Und wenn ja, um welche Rassen handelt es sich dabei? Wir kennen die Antwort!

Der Klassiker unter jenen Hunden, die nicht haaren, ist mit Sicherheit der Pudel. Das Tier kommt ursprünglich aus Frankreich, nimmt eine relativ kompakte Form ein und gilt als aufgeschlossenes, umgängliches Tier. Pudel können als nicht-haarende Hunde durchgehen, das bedeutet aber nicht, dass du mit dieser Rasse weniger Pflegeaufwand hast. Es kann durchaus eine intensivere Fellpflege nötig sein, je nach dem, wie stark der Umgang mit anderen Tieren ist.

Schon mal vom Affenpinscher gehört? Dieser Hund haart nicht und gilt als sehr treu

Um sich ein Bild über den Affenpinscher zu machen, solltest du dir eine Mischung aus Pinscher und Schnauzer gedanklich vorstellen. Diese nicht-haarende Hunderasse stammt aus Deutschland und wird für seine Anpassungsfähigkeit geschätzt, vor allem in Familien und da besonders im Umgang mit Kindern.

Wenn du einen nicht-haarenden Hund suchst, den du problemlos auch mit anderen Hunden alleine lassen kannst, dann hast du mit einem lebhaften Affenpinscher die richtige Wahl getroffen!

Nicht-haarende Hunde: Der Havaneser wird dich auf Anhieb verzaubern

Ist dir beim letzten Spanien- oder Italienurlaub mal einer dieser kleinen Stupsies aufgefallen, der kaum Unterwolle hat und in verschiedensten Fellfarben daherkommt? Dann hast du garantiert schonmal einen Havaneser gesehen, ein sehr umgänglicher, nicht-haarender Hund.

Das kleine Wesen kann sich gut an neue Umgebungen anpassen und wird mit dir ausgiebig spielen und toben, ganz wie du magst. Du solltest aber darauf achten, Havaneser regelmäßig zu bürsten und zu kämmen - so verhinderst du ein Verfilzen und hast einen praktisch nicht-haarenden Hund an deiner Seite.

Für das Familienalbum: Der West Highland White Terrier als nicht-haarender Hund für die Familie

Auch interessant
Das erste Tier, das du siehst, verrät etwas über deine Persönlichkeit

Ein Westie zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Rassen in Großbritannien. Der als wetterfest geltende, nicht-haarende Hund hat ein sehr dichtes und welliges Fell, das sich charakteristisch zeigt. Bei diesem Hund musst du regelmäßig mit dem Trimmer ans Werk, denn das Deckhaar fällt nicht aus. Stattdessen musst du es mühsam auszupfen, um die ganze Haarpracht rundum zu pflegen. Mit einem West Highland White Terrier machst du als liebevollen, widerstandsfähigen und nicht-haarenden Hund nur wenig falsch.

Wenn du dich noch immer nicht für einen Hund entscheiden kannst, beschäftigt dich das vielleicht bis in die Nacht hinein noch so sehr, dass du vom richtigen Hund träumst, wobei ein Hund, der im Traum auftaucht, in der Traumdeutung auch für viele andere Dinge stehen kann.

 

Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen