Chihuahua: Alles was man über sie wissen sollte

Chihuahua: Alles was man über sie wissen sollte
Chihuahua: Alles was man über sie wissen sollte

Der kleinste Hund der Welt kommt eigentlich aus Mexiko. Obwohl er so klein ist, kann er bis zu 20 Jahre alt werden.

Es ist zwar sicher, dass die Hunderasse aus Mexiko kommt, andere Aspekte seines Ursprungs sind allerdings noch unklar. Einige Felsenmalereien aus der Zeit der Azteken zeigen kleine hundeartige Lebewesen, die den heutigen Chihuahuas sehr ähneln. Diese Hunde haben ihren Namen von der Chihuahua-Provinz übernommen.

Ein robustes und stures Tier

Laut Volksglauben handelt es sich beim Chihuahua um das Sofa-Hündchen schlechthin, doch dank seines Körperbaus ist er besonders robust und ein idealer Begleiter für Wanderungen. So lange die Anstrengungen natürlich im Rahmen bleiben. Er kann kurzes oder langes Fell tragen.

Was seinen Charakter betrifft, ist der Chihuahua einer der stursten Hunde überhaupt. Man sollte ihn also mit harter Strenge aufziehen, genauso wie jeden anderen Hund auch. Denn sonst riskiert man es, einen tyrannischen Vierbeiner zuhause zu haben. Man sollte ihn auch immer mit anderen Tieren und Menschen in Kontakt bringen, damit es da später keine Probleme gibt.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen