Der Bobtail: Charakter und Wesen, Pflege und Haltung, Preis, Ursprung und Herkunft

Der Bobtail: Charakter und Wesen, Pflege und Haltung, Preis, Ursprung und Herkunft

Wenn du von einem Kuscheltier als Haustier träumst, dann ist der Bobtail der richtige Hund für dich! OhMyMag verrät dir hier alles, was du über diesen sympathischen Vierbeiner wissen solltest, bevor du ihn zu dir nach Hause holst.

Ursprung und Herkunft des Bobtails

Der Bobtail ist ein altenglischer Herdenschutzhund. Die Herkunft seiner Rasse lässt sich nicht genau bestimmen. An der Entstehung des Bobtails, so wie wir ihn heute kennen, waren verschiedene Herdenschutzhunde beteiligt, darunter auch der Briard, der Bergamasker Hirtenhund und der Komondor.  

Der Bobtail lässt sich bis zur Zeit des Hundertjährigen Krieges zurückverfolgen. An einer Ausstellung nahm diese Hunderasse zum ersten Mal 1873 teil. Der erste Bobtail-Club wurde 1880 gegründet. 

Charakter und Wesen des Bobtails

Der Bobtail ist ein liebenswerter, anhänglicher, geselliger, ruhiger, gutmütiger und ausgeglichener Hund, wenn er zuweilen auch ein bisschen dickköpfig und stur sein kann. Er folgt seinem Menschen gern auf Schritt und Tritt und ist Autofahrten nicht abgeneigt. Der Bobtail ist ein idealer Familienhund, denn er ist kinderlieb und verträgt sich auch mit kleineren Kindern ausgezeichnet.

In den englischsprachigen Ländern gilt der Bobtail als „Nanny-Dog“, was übersetzt so viel wie „vierbeiniges Kindermädchen“ bedeutet. Als einstiger Hüte- und Herdenhund ist der Bobtail sehr verspielt und verträgt sich gut mit anderen Tieren – sozusagen seiner Herde.

Erziehung und Haltung des Bobtails

Wie alle großen Hunde braucht auch der Bobtail eine gute, konsequente Erziehung. Trotz seiner Gutmütigkeit kann er sehr stur sein und sich durchsetzen wollen. Dann braucht es viel Geduld, Lob und Nachsicht, Strategien und Tricks, um zum gewünschten Erziehungsergebnis zu kommen. Du solltest ihm früh genug liebevoll die Stirn bieten können, um es nicht später schwer mit ihm zu haben.

Der Bobtail liebt lange Spaziergänge und einen Garten, in dem er sich austoben kann. Zur Haltung in einer Wohnung ist er nicht geeignet. 

Auch interessant
Die teuersten Hunderassen der Welt: Platz 1 wird dich verzaubern!

Der Bobtail ist von Natur aus ein eher gesunder und robuster Hund, nur sollte die Fellpflege bei ihm nicht zu kurz kommen. Wird er nicht regelmäßig gekämmt und gebürstet, verfilzt sein langes, dickes Fell gern. Außerdem ist von Zeit zu Zeit ein Besuch beim Hundfrisör angesagt.

Preis und Kosten für einen Bobtail

Der Preis für einen Bobtail variiert natürlich von einem Züchter zum anderen. Für einen Welpen wirst du schon so zwischen 800 bis 1.200 Euro ausgeben müssen. Dazu kommen die Unterhaltungskosten für Futter, Gesundheit und Pflege deines Vierbeiners. Diese solltest du mitberücksichtigen und budgetieren, bevor du dir einen Bobtail zulegst.

Carina Levent
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen