Darum ist Kaffeesatz zu schade zum Wegwerfen

Darum ist Kaffeesatz zu schade zum Wegwerfen

Kaffeesatz ist eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen. Entdecke, warum es sich lohnt, den Kaffeesatz weiterzuverwenden.

Kaffeesatz ist das, was übrig bleibt, wenn der Kaffee aufgebrüht und getrunken ist: der feuchte Rest der gemahlenen Kaffeebohnen im Filter oder aus dem Siebträger der Kaffeemaschine. Doch Kaffeesatz ist ein Abfallprodukt, das eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen ist. Wir zeigen dir hier, was sich mit Kaffeesatz in der Küche noch so alles anfangen lässt.

1. Zum Entfernen unliebsamer Gerüche im Kühlschrank

Wenn der Kühlschrank mieft, lassen sich mit Kaffeesatz unliebsame Gerüche entfernen, weil er so schön geruchsbindend wirkt. Nicht umsonst lässt man dich in der Parfümerie zwischendurch an Kaffeebohnen riechen, um die zuvor geschnüffelten Düfte zu neutralisieren und deine Nase wieder aufnahmefähig zu machen.

Einfach ein bisschen getrockneten Kaffeesatz in einem Schälchen in den Kühlschrank stellen und schon bist du unerwünschte und aufdringliche Gerüche wie die von Fisch, Zwiebeln und Käse wieder los.

2. Zur Rohrreinigung

Kaffeesatz ist zwar nicht unbedingt ein Rohrreiniger, doch kann helfen, schlechte Gerüche in Leitungen zu vermeiden und Verstopfungen verhindern. Dazu einmal in der Woche einen Esslöffel Kaffeesatz mit einem Glas heißem Wasser verrühren und in die Spüle gießen. Dadurch werden unangenehme Gerüche neutralisiert und eventuell angesetzte Speisereste weggeschliffen.

Auch interessant
Darum solltest du deine Mahlzeit mit der Nachspeise beginnen

3. Als Scheuermittel zum Reinigen von verkrusteten Pfannen und Töpfen

Wer gerade kein Spülmittel zur Hand hat, kann notfalls sein Geschirr auch mal mit Kaffeesatz spülen. Kaffeesatz lässt sich als natürliches Scheuermittel zum Reinigen von verkrusteten Pfannen und Töpfen verwenden.

Da der Kaffee dazu noch fettaufsaugend und geruchsbindend ist, bekommst du dein Geschirr einwandfrei sauber - ganz ohne die Umwelt zu belasten. Wenn du keinen Kaffee trinkst, weil er dir entweder nicht schmeckt oder du seine negativen Effekte gruselig findest, kannst du dir auch mit Salz behelfen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen