Kalb flüchtet vor Schlachter in den Wald: Sein Schicksal ist bewegend

Kalb flüchtet vor Schlachter in den Wald: Sein Schicksal ist bewegend

Als Kalb flüchtet Bonnie vor dem Schlachter in die Wildnis. Doch dann passiert etwas absolut Ungewöhnliches: Nicht nur Tierfreunde sind völlig verblüfft über den Ausgang der ursprünglich aussichtslosen Lage!

Dass gerade Kälber sehr empfindsame Tiere sind und genau wie Menschen Gefühle haben, bewies erst vor Kurzem die Geschichte von Blitzen und Lawrence, die nach einer Auktion zusammen gerettet wurden und seitdem unzertrennlich sind

Nach spektakulärer Flucht findet Bonnie eine neue Familie 

Auch interessant
Ein Elefantenkalb konnte unter den Augen seiner Mutter aus einem Abfluss-Schacht gerettet werden

Doch auch der Fall von Bonnie, dem Kalb aus dem Bundesstaat New York, bewegt die Menschen. Bonnie war nur vier Monate alt, als sie aus Angst vor dem Schlachter in die Wildnis floh, wo sie zunächst völlig allein und ziellos monatelang durch die Wälder streifte. Die Anwohner suchten nach Bonnie, doch das Tier hielt sich versteckt. Schließlich gelang jedoch einem Jäger das Foto, das ein für alle Mal bewies: Bonnie lebt! Und nicht nur das: Das Kalb hatte Unterschlupf bei einer Hirschfamilie gefunden, die sich rührend um ihr neues Familienmitglied kümmerte. Zusammen essen und schlafen wurde für Bonnie zum Alltag - die heranwachsende Kuh passte sich immer mehr dem Lebensstil ihrer neuen Familie an.  

Menschen eilen zur Hilfe und die Kuh wird gerettet

Auch wenn Anwohner Bonnie gern helfen wollten, bekamen sie das Tier einfach nicht zu fassen - sobald sich Menschen der Jungkuh und ihrer Adoptivfamilie näherten, verschwanden diese im Wald. Doch dass Bonnie den Winter nicht überstehen würde, wusste Becky, die nahe des Waldes wohnt, nur allzu gut. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen gewann die Tierfreundin schließlich Bonnies Vertrauen. Seitdem versorgte Becky ihre neue Freundin jeden Tag mit frischem Futter. Doch als Becky klar wurde, dass Bonnie endlich gerettet werden musste, bat sie das Tierheim Farm Sanctuary um Hilfe. In einer aufwendigen Aktion konnte Bonnie schließlich eingefangen und auf einer Farm eingegliedert werden. Auch wenn Bonnie ihre Hirschfamilie im Wald zurücklassen musste, fand sie auf der Farm neue Freunde: Sogar ihresgleichen. Ende gut, alles gut!

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen