Karl Lagerfeld: Endlich gibt es Lebenszeichen seiner Millionenerbin Choupette

Karl Lagerfeld: Endlich gibt es Lebenszeichen seiner Millionenerbin Choupette

Monatelang herrscht auf dem Instagram-Kanal der Samtpfote von Karl Lagerfeld Funkstille. Jetzt meldet sich die Birma-Katze jedoch mit einem zuckersüßen Foto zurück.

Nach dem überraschenden Tod von Modezar Karl Lagerfeld ist auch seine geliebte Katze Choupette in tiefer Trauer. Monatelang herrscht Funkstille auf ihrem Instagram-Account. Zu Lebzeiten betreut Managerin Ashley Tschudin Choupetts Präsenz auf Instagram - und das mit Erfolg: Fast 300.000 Menschen folgten der berühmten Mieze dort.

In seinem Testament verfügt Lagerfeld, dass seine geliebte Katze nach seinem Tod bei ihrer Katzensitterin Françoise Caçote leben soll. Außerdem bedenkt der Modezar die Adoptivmutter seines kleinen Lieblings mit einem Haus und einem üppigen finanziellen Erbe, um sicherzustellen, dass die Katze auch nach seinem Tod weiterhin luxuriös verwöhnt werden kann.

Choupette meldet sich auf neuem Instagram-Account zurück

Offenbar will nun Françoise Caçote Coupettes Internetpräsenz wieder aufleben lassen, denn seit wenigen Tagen ist die reiche Mieze samt nagelneuem Instagram-Account wieder zurück. Auf "Choupetteofficiel" gibt es viele neue Schnappschüsse aus dem Leben der felligen Diva: Etwa beim Haarekämmen, beim Schlafen oder eben zu ihrem achten Geburtstag.

Auch interessant
Diese Katze wird mit Wodka abgefüllt, aber aus gutem Grund

Unter dem Geburtstagsfoto, das erste auf dem neuen Account, meldet sie sich mit folgendem Text zurück, der vermutlich von ihrer Adoptivmutter verfasst wurde: "Danke an alle, die nach mir gefragt haben. Seid beruhigt, nach meiner langen Trauerphase geht es mir heute schon viel besser. Ich möchte euch meinen neuen offiziellen Account vorstellen, auf dem ihr alle meine Abenteuer verfolgen könnt. Küsschen für euch und bis ganz ganz bald."

Die Fans der berühmten Fellnase können also beruhigt sein: Auch nach dem Tod ihres geliebten Karls fehlt es der verwöhnten Katzendame an nichts. Kein Wunder, wenn man zur Millionenerbin wird.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen