19-jährige Katze verirrt sich im Wald. Was dann passiert, macht sprachlos

19-jährige Katze verirrt sich im Wald. Was dann passiert, macht sprachlos

In Dübendorf verläuft sich das Kätzchen Matilda im Wald. Ihre Besitzer bemerken ihre Abwesenheit, doch anstatt sie zu suchen, machen sie etwas ganz anderes!

Unglaublich, wie kurzsichtig manche Tierbesitzer sind. Anstatt auf die Bedürfnisse dieser Katze Rücksicht zu nehmen, denken sie, sie sei tot!

Verwirrt im Wald

Matilda ist schon etwas älter und manchmal auch ein wenig verwirrt. Die Katze verirrt sich im Wald und kommt nicht mehr zurück. Doch anstatt, dass ihre Besitzer sie suchen, denken die, sie wäre zum Sterben in den Wald gegangen. Sie lassen ihr Kätzchen einfach zurück! Total verwahrlost und mit Schmerzen wird Matilda später von Spaziergängern im Wald gefunden. Der Fund wird sofort gemeldet, doch es passiert nichts. 

Besitzer finden Matilda wieder - endlich!

Erst durch eine Facebook-Aktion werden die Besitzer auf Matilda aufmerksam. Die Katze wurde inzwischen behandelt und befindet sich in den Händen einer Tierschutzorganisation. Die Besitzer können Matilda jetzt zurückfordern, doch der Tierschutzverein bezweifelt, ob das eine gute Idee ist. Das Kätzchen braucht regelmäßige Medikamente und muss oft zum Tierarzt. Ist der Besitzer bereit das zu tun? Oder wird er sie wieder im Wald allein lassen?

• Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen