6 Tipps: So freundest du dich mit einer Katze an (Video)
6 Tipps: So freundest du dich mit einer Katze an (Video)
Weiterlesen

6 Tipps: So freundest du dich mit einer Katze an (Video)

Katzen sind sehr sensible Tiere, die eine besonders innige Beziehung zu ihrem Besitzer aufbauen können. Wenn du eine Katze adoptierst, musst du Stück für Stück ihr Vertrauen gewinnen, ohne dass du ihr Angst machst, indem du es zu schnell angehst.

1. Gib ihr einen Ort für sich

Sie wird sich wohler fühlen, wenn sie ein eigenes Bett, ein Katzenklo und ihr eigenes Spielterrain hat.

2. Warte, bis die Katze sich dir nähert

Schrecke sie nicht ab und warte, bis sie den ersten Schritt macht.

3. Versuche, nicht bedrohlich zu wirken

Vermeide Augenkontakt und nähere dich gebückt, um mit ihr auf einer Höhe zu sein.

4. Liebkose sie

Wenn sie sich streicheln lässt, dann fange bei ihren Ohren und den Schnurrhaaren an. Vermeide schnelle und hektische Bewegungen, um ihr keine Angst einzujagen.

5. Hilf ihr, sich mit synthetischen Pheromonen zu beruhigen

Diese bekommst du in der Tierhandlung und ihr gewohnter Geruch hilft deiner Katze, sich heimisch zu fühlen.

6. Wenn du noch weitere Haustiere hast, dann mache sie Stück für Stück mit der Katze bekannt

Wahre zu Anfang den ausreichenden Abstand zwischen ihnen. Nach und nach sollen sie sich dann annähern, bis sie gemeinsam essen und spielen.

Achte auf die Signale deiner Katze, sie zeigt dir, was sie braucht. An diesen Zeichen erkennst du, ob deine Katze dich wirklich lieb hat.

Von der Redaktion
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen