Angora-Katze: Charakter, Preis, Pflege, Herkunft
Angora-Katze: Charakter, Preis, Pflege, Herkunft

Angora-Katze: Charakter, Preis, Pflege, Herkunft

Hat es dir die elegante weiße Angora-Katze angetan und du wünscht dir die hübsche Samtpfote als Haustier? OhMyMag verrät dir hier alles, was du über diese einzigartige Katzenrasse wissen solltest, bevor du dir eine Angora-Katze nach Hause holst.

Ursprung und Herkunft der Angora-Katze

Die Angora-Katze stammt ursprünglich aus der Türkei, genauer gesagt aus der Stadt Ankara, der sie auch ihren Namen (Angora) verdankt. Im 17. Jahrhundert hat ein italienischer Reisender namens Pietro Delle Valle die edle Katze mit nach Europa gebracht und dort eingeführt. Aufgrund ihrer Schönheit und Eleganz fand die Angora-Katze mit ihrem langen weißen Fell, das sie von den dortigen Hauskatzen unterschied, sofort Gefallen in Europa.

Die Angora-Katze wird sogar schon in der Allgemeinen und speziellen Geschichte der Natur (Histoire Naturelle) des französischen Naturforschers Georges-Louis Leclerc de Buffon erwähnt. Die Angora-Katze war das Haustier der französischen Könige. Mit dem Auftauchen und der Kreuzungen der Perserkatze geriet die Angora-Katze aber in Vergessenheit und wurde von Ausstellungen ausgeschlossen. Um den Fortbestand ihrer Rasse zu sichern, verbot die türkische Regierung die Ausfuhr der Angora-Katze nach dem Zweiten Weltkrieg.

Charakter und Wesen der Angora-Katze

Die türkische Angora-Katze ist äußerst intelligent und temperamentvoll. Sie ist neugierig, unternehmungslustig und verspielt. Ihre natürliche Eleganz und ihr unkompliziertes Wesen macht sie zu einer beliebten Hauskatze. Sie folgt ihrem Menschen auf Schritt und Tritt, springt auch gern einmal auf seine Schultern, lässt sich gern streicheln und zeigt sich anhänglich und verschmust.

Trotzdem ist und bleibt sie eine Katze. So sehr sie die Gesellschaft von Menschen liebt und schätzt, so großen Wert legt sie doch auf ihre Unabhängigkeit. Die Angora-Katze ist nicht nur verspielt, sondern auch neckisch. Sie eignet sich gern kleine Dinge des täglichen Lebens an und bekommt selbst Schranktüren mühelos auf.

Die Angora-Katze verträgt sich gut mit anderen Tieren und auch mit Kindern, nur mit Artgenossen tut sie sich manchmal schwer.

Erziehung und Pflege der Angora-Katze

Aufgrund ihres Temperaments, ihrer Neugier und ihrer Freiheitsliebe sollte die Angora-Katze erzogen werden, wenn du keine Probleme mit ihre bekommen willst. Ihr schönes Fell sollte regelmäßig gekämmt und gebürstet werden. An diese Pflege solltest du sie schon von klein auf gewöhnen.

Preis und Kosten für eine Angora-Katze

Wie alle Rassekatzen, kommt auch die Angora-Katze recht teuer. Ihr Preis variiert in Funktion ihrer Abstammung. Aber mit 400 bis 1.000 Euro solltest du für eine Angora-Katze schon rechnen. Dazu kommen noch die Unterhaltskosten für Pflege, Gesundheit und Futter.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen