Das ist die gefährlichste Verletzung durch ein Haustier

Das ist die gefährlichste Verletzung durch ein Haustier

Bei manchen löst diese Verletzung durch ein Haustier nur eine leichte Rötung aus, bei anderen sogar einen schweren Infekt. In seltenen Fällen kann diese Verletzung zu Amputationen oder sogar zum Tod führen. Wir klären auf!

Laut dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) gehören Katzenbisse zu den gefährlichsten Verletzungen durch Haustiere. Viele Menschen gehen viel zu leichtfertig mit einem Biss um. Nur weil er nicht blutet, heißt das nicht, dass der Katzenbiss keine schwerwiegenden Folgen haben kann.

Spitze, lange Zähne

Wenn die Wunde am folgenden Tag pocht und gerötet ist, hat man sich eine Entzündung zugezogen. Ein Besuch beim Arzt ist leider unvermeidlich. Katzenbisse können schlimme Folgen haben.

Die Zähne der Katze sind sehr spitz und lang und können deshalb tief unter die Haut eindringen. Durch den Biss übertragen sich Bakterien und können in die Blutbahn des Menschen gelangen. Bei einer Infektion kann dem Betroffenen ein Antibiotikum verschrieben werden.

Risiko einer Blutvergiftung

Wenn der Biss allerdings nicht behandelt wird, können die Bakterien den Organismus angreifen. In schwerwiegenden Fällen müssen sogar Körperteile amputiert werden. Außerdem besteht das Risiko einer Blutvergiftung (Sepsis), die ebenfalls tödlich enden kann.

Auch interessant
Dieses Baby kommt mit Verhütungsmittel der Mutter zur Welt

Katzenbesitzern wird dazu geraten, sich gegen Tetanus impfen zu lassen. Dadurch wird das Risiko einer Erkrankung deutlich gemindert. Wer sich nicht sicher ist, ob der Katzenbiss Folgen für ihn haben kann, sollte zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen.

Im Video weiter oben haben wir nochmal die wichtigsten Informationen für euch zusammengefasst.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen