Die Katze starrt jeden Tag ins Meer - der Grund macht die Zuschauer fassungslos

Die Katze starrt jeden Tag ins Meer - der Grund macht die Zuschauer fassungslos

Gespannt beobachten die Touristen und Einheimischen diese Katze, wie sie jeden Tag aufs Neue stundenlang ins Meer starrt. Doch bei dem, was sie letztendlich macht, reiben sich ihre Zuschauer die Augen.

Die grau-weiße Katze beobachtet keineswegs einfach nur die Wellen oder lauscht dem Meeresrauschen. Mit einer Engelsgeduld verfolgt sie, was sich unter Wasser abspielt. Dort tummelt sich nämlich ein Schwarm Fische, das heiß ersehnte Mittagessen des Vierbeiners.

Ein großartiger Fang

Was zuerst wie ein unmögliches Unterfangen aussieht, schafft das kleine Kätzchen in nur wenigen Minuten: Blitzschnell angelt es sich einen der Fische aus dem Meer. Der Einsatz der Miezekatze wurde also ordentlich belohnt.

Die anwesenden Zuschauer sind begeistert von so viel Finesse. Unter überraschten Ausrufen trägt die Katze stolz ihren Fang davon und nimmt ihr kleines Festmahl in aller Ruhe zu sich.

Zu viel des Guten

Falls eure Katze auch Fisch liebt, dieser bei euch zu Hause aber eher aus der Dose kommt, solltet ihr v.a. bei Thunfisch besondere Vorsicht walten lassen: Der kann eurem Stubentiger nämlich bei zu viel Verzehr gefährlich werden.

Auch interessant
Darum sollte es dich alarmieren, wenn dein Tier seinen Kopf gegen die Wand drückt

Ihr solltet euch wirklich nicht von eurem Liebling erweichen lassen, auch wenn manche Katzen nur zu gut wissen, wie sie euch um den Finger wickeln können. Zu viel Salz kann nämlich zu Nierenschäden führen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen