Die Maine-Coon-Katze: Herkunft, Charakter, Erziehung, Preis und sonst noch so allerhand Wissenswertes

Maine Coon Katze: Preis, Charakter, Haltung, Erziehung, Herkunft

Hat es dir die Maine-Coon-Katze angetan und du hast dich mit dem Gedanken angefreundet, dir so einen sanften Riesen zuzulegen? Dann bist du bei uns richtig: OhMyMag verrät dir hier alles, was du über diese schöne Katzenrasse wissen solltest, bevor du sie dir nach Hause holst.

Ursprung und Herkunft der Maine-Coon-Katze

Die Maine-Coon-Katze ist eine ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammende Großkatze, die dort auch unter dem Namen Amerikanische Waldkatze bekannt ist. Sie ist die größte Hauskatze überhaupt und kann ohne Weiteres und ohne Übergewicht 14 kg auf die Waage bringen. Sie ging aus einer Kreuzung der im Nordosten der Vereinigten Staaten heimischen Wildkatzen mit von den englischen Siedlern eingeführten Angora-Katzen hervor.

Die Maine Coon ist eine relativ alte Rasse. Als Rassekatze wurde sie in den Vereinigten Staaten so ab 1860 dokumentiert. Doch war sie damals noch nicht so beliebt wie heute, da ihr oft die Perserkatze und die Siamkatze vorgezogen wurde.

Ihr eigentlicher Erfolg begann so ab 1950. Inzwischen gilt sie als Edelkatze und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Charakter der Maine-Coon-Katze

Die auf den ersten Blick durch ihre Größe beeindruckende Maine Coon, die ohne Weiteres eine Widerristhöhe von gut 40 cm erreichen und ein Gewicht von bis zu 14 kg auf die Waage bringen kann, ist – selbst Fremden gegenüber – eine erstaunlich liebenswürdige und gesellige Katze.

Sie ist sanft im Umgang mit Kindern und anpassungsfähig. Sie verträgt sich auch gut mit anderen Hausbewohnern und Haustieren, ist anhänglich und umgänglich.

Erziehung und Haltung der Maine-Coon-Katze

Die Erziehung einer Maine-Coon-Katze erfordert keine besonderen Erziehungsmaßnahmen. Es empfiehlts sich nichtsdestoweniger, ihr vom ersten Tag ihres Einzugs an, gewisse Regeln verständlich zu machen. Möglicherweise reservierst du ihr ein Zimmer in Haus oder Wohnung, in dem sie ihren eigenen Spiel- und Ruhebereich hat.

Auch interessant
Diese Katze hat ihren Besitzer seit 3 Tagen nicht gesehen. Wir zeigen, wie sie auf seine Rückkehr reagiert.

Mit deiner Hilfe wird sie sich schnell an ihr Kissen, ihre Lieblingsdecke, ihr Katzenklo, ihre Futterstelle und so weiter gewöhnen. Außerdem braucht die Maine Coon viel menschliche Zuwendung. Diese wiederum belohnt sich mit großer Anhänglichkeit.

Preis einer Maine-Coon-Katze

Es ist nicht schwer, sich in Deutschland eine Maine-Coon-Katze zu beschaffen. Ihr Preis hängt von ihrem Alter, ihrem Geschlecht und ihrem Fell ab. Für eine Maine-Coon-Katze muss im Allgemeinen schon so ab 1.500 Euro und für einen Kater so ab 1.800 Euro gerechnet werden.

Die Maine Coon ist eine Rasse, die in den letzten Jahren rasch an Beliebtheit gewonnen hat. Es ist daher nicht schwer, eine Zucht zu finden. Nur solltest du dich vorher darüber erkundigen, wie es mit den Adoptionsfristen steht. Es gibt hier große Unterschiede von einem Züchter zum anderen, weil die meisten Zuchtkatzen nur einmal pro Jahr tragen. Und warte nicht zu lange ab. Die elegante Maine Coon hat alles, um zu gefallen.

• Carina Levent
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen