Entdeckung: Eine neue Katzenrasse wurde in der Wildnis entdeckt

Entdeckung: Eine neue Katzenrasse wurde in der Wildnis entdeckt

Auf Korsika ist vor Kurzem eine neue Katzenrasse entdeckt worden. Von uns erfahrt ihr alle wichtigen Fakten!

 

Die kleine Fuchskatze galt immer als Mythos, doch seit Kurzem ist sie als echte Katzenrasse anerkannt. Die Fuchskatze gibt es wirklich!

Bei den korsischen Schäfern berüchtigt

Diese kleine Wildkatze ist bei den korsischen Schäfern berühmt berüchtigt. Sie ist dafür bekannt, nachts die Schafe und Ziegen anzugreifen. Eine echte kleine Wildkatze eben!

Das französische Amt für Jagd und Wildtiere erklärt: "Es kann sein, dass es sich um eine Kreuzung handelt, womöglich mit einer sardischen Wildkatze."

Eine Studie wird ins Leben gerufen, für die 15 Katzen gefangen, untersucht und gechipt werden. Dadurch wissen wir mittlerweile etwas mehr über dieses mysteriöse Tier.

Ein schönes Kätzchen, ganz in Rot

Auch interessant
Es gibt acht Dinge, die du niemals mit einer Katze machen solltest und dennoch weiß es kaum jemand!

Die Untersuchungen ergeben, dass sich die DNA der Katzen von denen anderer europäischer Wildkatzen unterscheidet. Daher werden sie als eigene Rasse anerkannt und geschützt. Die Katzen sind rot, etwa 90 cm lang, haben sehr große Ohren, kurze Schnurrhaare und gut ausgebildete Fangzähne. Ihr Schwanz ist länger und bauschiger als der normaler Katzen: Man sieht ganz eindeutig den Einfluss eines Fuchses.

Das Fell ist rot, mit ein paar grauen Stellen am Bauch, wodurch man sie leicht wiedererkennen kann. Eine Domestizierung ist wohl in nächster Zukunft nicht möglich, aber schauen und staunen darf man schon mal.

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen