Große Aufregung und Sorge um kleine Kätzchen, die mit Filzstiften bemalt worden sind

In West Yorkshire, in England, wurden zwei - wahrscheinlich von ihrem Besitzer - mit giftigen Farbstiften beschmierte Kätzchen gefunden und von einer Tierschutzorganisation aufgenommen, behandelt und gereinigt. Wie geht es ihnen inzwischen?

Große Aufregung und Sorge um kleine Kätzchen, die mit Filzstiften bemalt worden sind
Weiterlesen
Weiterlesen

Die beiden Kätzchen waren zu der Zeit nicht älter als vier bis fünf Wochen. Warum und von wem sie mit Farbstiften beschmiert wurden, bleibt ein Rätsel. Jedenfalls hätte das Abenteuer tödlich für sie enden können, da es sich bei der wasserfesten Tinte dieser Farbstifte um ein für Katzen hochgiftiges Produkt handelt.

Die Rettung der Kätzchen

Als die Polizeibeamten die beiden unglücklichen Kätzchen in einem Haus unweit der Stelle finden, von der ein Tierschutznotruf eingegangen ist, vertrauen sie die armen Tiere sofort dem Bradford Cat Watch Rescue Tierheim für Katzen in Not an. Die freiwilligen Helfer dieser britischen Einrichtung verständigen daraufhin umgehend die nächste Giftnotrufzentrale für Tiere, um sie mit einem Gegengift behandeln zu können. Dann werden Smurf (Schlumpf) und Shrek, wie sie die beiden getauft haben, gebadet und so gut wie nur möglich von den Farbresten befreit. „Wir dachten, wir hätten schon alles gesehen und dass uns nichts mehr schockieren könnte, doch so etwas ist uns noch nicht vorgekommen“, gesteht eine der freiwilligen Helferinnen ein.

Die Kätzchen sind außer Gefahr

Die beiden Kätzchen sind jetzt außer Gefahr. Die freiwilligen Helfer der Tierschutzeinrichtung für Katzen haben ihr Möglichstes getan, um sie von den Farbresten zu befreien und die unglückliche Erfahrung in Vergessenheit zu bringen. Sobald sie sich von ihrem Abenteuer erholt haben, werden sie zur Adoption freigegeben.

Tiere mit Farbe zu beschmieren, ist Tierquälerei, und kann, wie im Falle dieser Kätzchen, sogar lebensgefährlich für sie sein. Solltest du also jemals ein Tier in einem solchen Zustand beobachten oder finden, verständige bitte sofort einen Tierarzt, ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation.