Schnurrtherapie: Das hast du über die Maine-Coon-Katze noch nicht gewusst!

Schnurrtherapie: Das hast du über die Maine-Coon-Katze noch nicht gewusst!

Kennst du die Maine-Coon-Katze? Die auch als Amerikanische Waldkatze bekannte Maine Coon ist ein faszinierender sanfter Riese unter den Stubentigern. Doch vielleicht sind da ein paar Dinge, die du über diese Edelkatze bisher noch nicht wusstest. Wir verraten dir hier fünf Dinge über die Maine-Coon-Katze, die du unbedingt wissen solltest, falls du dir eine anschaffen willst.

Die Maine Coon erfreut sich wachsender Beliebtheit und gehört zu den in Deutschland am meisten gehaltenen Rasse- und Edelkatzen. Wen fasziniert sie nicht, die auch als Amerikanische Waldkatze bekannte, manchmal ihrer Anhänglichkeit wegen als Hundekatze geltende Coonie, mit ihrer imposanten Größe und ihrer majestätischen Erscheinung? Doch wusstest du, dass dieser sanfte Riese Wasser liebt, bis zu seinem fünften Lebensjahr noch wachsen kann, sich so leicht dressieren lässt wie ein Hund, ungemein kommunikativ ist und auch gern als Therapietier gehalten wird? 

Die Maine Coon ist wasserlieb

Die Coonie ist eine der wenigen Katzen, die nicht wasserscheu sind. Ganz im Gegenteil, sie ist geradezu wasserlieb! Sie spielt gern im Schnee und im Wasser. Du machst ihr geradezu eine Freude, wenn du sie badest oder im Wasser mit ihr spielst.

Die Maine Coon ist erst mit fünf Jahren so richtig ausgewachsen

Die Maine Coon erfreut sich als Kätzchen wie alle großen Katzenrassen eines sehr schnellen Wachstums. Eine normale Katze ist mit einem Jahr ausgewachsen. Die Maine Coon dagegen erst mit drei bis vier Jahren. Und selbst dann kann sie sich noch verändern, größer und kräftiger werden.

Die Maine Coon gehört zu den leicht dressierbaren Katzenrassen  

Auch interessant
Um ihre Orchidee zum Blühen zu bringen, legt sie etwas ganz Bestimmtes in den Blumentopf

Die kluge Maine Coon ist eine sehr gehorsame und gelehrige Katze. Es ist nicht schwer, ihr etwas beizubringen. Sie ist willig und will es ihrem Menschen recht machen. Du kannst ihr sogar kleine Kunststückchen beibringen.   

Die Maine Coon hat eine einzigartige Stimme

Die Maine Coon ist sehr kommunikativ. Sie ist in der Lage, eine Anzahl von Wörtern zu verstehen und selbst verschiedene Töne von sich zu geben, um sich mit dir zu verständigen und auf die Wörter zu reagieren. Sie hat eine auffallende Stimme und ist sehr gesprächig, sowohl mit Menschen als auch mit Artgenossen. 

Die Maine Coon kann Menschen mit physischen und psychischen Beschwerden helfen 

Hast du schon einmal etwas von Schnurrtherapie oder tiergestützten Therapien gehört? Für viele Patienten kann der Kontakt mit Tieren von großer Hilfe sein und positive Auswirkungen auf ihr Verhalten sowie auch ihre Gesundheit haben. Die sehr gesellige und verschmuste Main Coon kann mit ihrer Anwesenheit vielen Kranken hilfreich sein. Kein Wunder also, dass sie in vielen Krankenhäusern oder auf Pflegestationen als Therapietier eingesetzt wird.  

Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen