Sibirische Katze: Preis, Charakter, Kosten, Haltung, Lebenserwartung, Erziehung, Herkunft
Sibirische Katze: Preis, Charakter, Kosten, Haltung, Lebenserwartung, Erziehung, Herkunft

Sibirische Katze: Preis, Charakter, Kosten, Haltung, Lebenserwartung, Erziehung, Herkunft

Hättest du gern eine Rassekatze, konntest dich aber bis jetzt noch für keine entscheiden? Wie wäre es dann mit einer Sibirischen Katze oder Sibirskaja Koschka, wie sie auf Russisch heißt? OhMyMag verrät dir alles, was du über die Sibirische Waldkatze wissen solltest, bevor du sie zu dir nach Hause holst.

Ursprung und Herkunft der Sibirischen Katze

Die Sibirische Katze oder auch Sibirische Waldkatze ist keine sehr alte Katzenrasse. Sie fand erstmals im 20. Jahrhundert als Katzenrasse Erwähnung. Ihre Rasse ist natürlichen Ursprungs. Sie soll mit der aus Sibirien und dem Ural stammenden Wildkatze und der europäischen Hauskatze verwandt sein. Nachgewiesen ist das jedoch nicht.

Nach Europa importiert wurden die ersten Exemplare dieser Halblanghaarkatze 1989. Seither ist die Sibirische Katze eine anerkannte Rasse und nimmt an Wettbewerben teil.

Charakter und Wesen der Sibirischen Katze

Die Sibirische Katze ist eine imposante, aber sehr liebe und verschmuste Katze. Sie ist gesellig, kommt gut mit Kindern zurecht und versteht sich auch mit anderen Haustieren (Hunden und Katzen). Brüskiert werden mag sie dagegen gar nicht. Mit einer Sibirischen Katze musst du geduldig umgehen.

Die Sibirische Katze ist ein guter Jäger und hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Daher kommt auch ihr großes Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit. Sie kann in der Wohnung gehalten werden, sollte aber genug Raum und Gelegenheit haben um zu spielen und ihren Bewegungsdrang ausleben zu können. Ansonsten ist die Sibirische Katze ein eher robuster Katzentyp und relativ pflegeleicht.

Erziehung und Pflege einer Sibirischen Katze

Wie alle Katzen sollte die Sibirische Katze die ersten drei Monate bei ihrer Mutter bleiben dürfen. Das dient ihrer mentalen Gesundheit und ihrer natürlichen Entwicklung. Erziehen lässt sie sich recht gut. Doch wie bei den meisten Katzen braucht es auch bei ihr eine gewisse Konsequenz und wohlwollende Strenge.

Die Sibirische Katze ist sehr intelligent und will immer genau wissen, was du gerade tust. Mit Lob und Geduld erreichst du bei ihr am meisten. Am besten schon von klein auf.

So solltest du sie auch schon sehr früh daran gewöhnen, gekämmt und gebürstet zu werden, damit diese Körperpflege zur Routine für sie wird und ihr auch Spaß macht.

Kosten und Preis einer Sibirischen Katze

Der Preis einer Sibirischen Katze liegt so zwischen 800 bis 1.600 Euro. Die unterschiedlichen Preise hängen vom Alter, ihren Merkmalen und Eigenschaften, ihrem Stammbaum sowie dem Ruf ihres Züchters ab.

Außerdem kommt es ganz darauf an, ob du dir eine Sibirische Katze als Hauskatze oder zu Wettbewerbszwecken kaufen willst. Für eine Hauskatze musst du so um die 800 Euro ausgeben, während dich eine Wettbewerbskandidatin schon so zwischen 900 und 1.600 Euro kosten kann.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen