Goldgrube Kleiderschrank: So könnt ihr mit alten Klamotten richtig Geld machen

Goldgrube Kleiderschrank: So könnt ihr mit alten Klamotten richtig Geld machen

Euer Kleiderschrank platzt aus allen Nähten? Dann sortiert doch mal was aus und verkauft ein paar der ungetragenen Stücke! Ihr werdet sehen, mit ein paar Tricks bekommt ihr mit diesen Schrankhütern ein prallgefülltes Portemonnaie.

1. Wahl der richtigen Plattform

Wenn ihr eure Anziehsachen schnell loswerden wollt, müsst ihr sie auf der richtigen Plattform anbieten. Kleiderkreisel ist eine Seite über die ihr eure Kleidung verkaufen und auf sicherem Wege euer Geld erhalten könnt. Auch eBay eignet sich gut, um nicht mehr gebrauchte Artikel weiterzuverkaufen.

Außerdem gibt es in den sozialen Netzwerken viele Gruppen, in denen man Sachen kaufen und verkaufen kann. Aber wie immer gilt: Vorsicht vor Betrügern! Du kannst ja eine Gruppe aussuchen, die in deiner Stadt ist und wo du die Option hast, deine Kleidung beim Verkäufer abzuholen.

2. Seid nicht zu anspruchsvoll

Wenn ihr eure Sachen schnell loswerden wollt, dürft ihr nicht zu hohe Preisvorstellungen haben. Die Mitte machts. Am besten verkaufen sich Artikel unter 20€. Und am Ende macht auch Kleinvieh Mist!

Aber vor allem seid ihr eure Sachen endlich los, die schon seit Jahren in eurem Kleiderschrank einfach nur noch Platz wegnehmen... Denkt an Marie Kondo: Alles, was ihr über ein Jahr lang nicht mehr getragen habt, kommt weg! Und immer schön bedanken!

3. Setzt auf trendige Teile

Am besten verkaufen sich natürlich trendige Artikel – wenn ihr etwas also in den letzten zwei Jahren nicht mehr getragen habt, stehen auch die Verkaufschancen schlecht. In so einem Fall könnt ihr eure Klamotten ja spenden. Jemand, der Kleidung bitter nötig hat und dem Trends vollkommen schnuppe sind, wird sich sicher darüber freuen!

Ansonsten könnt ihr euch einfach auf auf gute Basics setzen, die gehen immer. Darüber hinaus ist es immer von Vorteil, wenn ihr noch die Originalverpackung, den Karton oder das Etikett habt.

4. Gute Fotos

Um eure Verkaufschancen zu steigern, solltet ihr gute Fotos machen. Dafür muss das Licht gut sein, damit die Artikel richtig zu sehen sind und vor allem gut aussehen. Auch solltet ihr darauf achten, dass eure Bilder nicht verwackelt sind. Das wirkt unseriös.

Natürlich könnt ihr die Kleider auf dem Bügel fotografieren, aber gefragter sind Fotos auf denen man sieht, wie die Anziehsachen sitzen: also werft euch ein letztes Mal mit euren aussortieren Kleidern in Schale!

Auch interessant
Fit durch den Alltag: So hältst du deinen Stoffwechsel auf Trab

In dem Video weiter oben haben wir das Wichtigste für euch nochmal zusammengefasst!

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen