Abnehmen mit Knoblauch: Mit diesen Tipps ist das Bauchfett schnell verschwunden

Abnehmen mit Knoblauch: Mit diesen Tipps ist das Bauchfett schnell verschwunden

Den Geschmack lieben wir, aber der Geruch schreckt uns ab: Knoblauch ruft in Kochfans gerne eine Art Hass-Liebe hervor. Doch jetzt greifen plötzlich immer mehr Frauen und Männer auf ihn zurück. Denn die kleinen Knollen sollen bei einer Diät wahre Wunder wirken! Ohmymag klärt auf, ob Knoblauch wirklich das Bauchfett bekämpft und so beim Abnehmen hilft.

Gesundheitliche Vorteile von Knoblauch

Knoblauch ist der Inbegriff eines gesunden Lebensmittels! Seine wohltuenden Eigenschaften kannten sogar schon die Alten Römer: Bereits damals wurde er als Gegenmittel bei Vergiftungen der Atemwege und des Verdauungssystems verwendet. Die kleine weiße Knolle hilft dabei, das Blut zu verflüssigen und beugt so Arterienverkalkungen (Atherosklerose) und Brustenge (Angina Pectoris) vor. Knoblauch enthält zudem nicht nur eine Menge an Vitaminen - A,B,C und E - und hilft somit ideal gegen Erkältungen im Winter, sondern regt auch die Verdauung an.

Und jetzt soll also der kleine Alleskönner auch beim Abnehmen helfen! Das stimmt, denn mithilfe von Knoblauch wirst du schneller satt. Gib zum Beispiel etwas Knoblauch in deinen nächsten Salat - dann brauchst du weniger Dressing, um dich satt zu fühlen. Die Knollen regen außerdem den Stoffwechsel an und werden damit zu einem idealen Kalorienbrenner. Na, neugierig geworden? Wir zeigen dir hier, wie du Knoblauch selbst anbauen kannst!

So verzehrst du die Wunderknolle

Es ist besser, gehackten Knoblauch in seine Zubereitungen zu streuen, als eine ganze Knoblauchzehe hinzuzugeben! Der Geschmack von Knoblauch kann sonst schnell zu mächtig werden. Streue daher nur gehackte Zehen in deine Suppen, Salate, Marinaden und Soßen. Wie du die kleinen Knollen am einfachsten pellst, zeigen wir dir in diesem Video.

Wenn du den Geruch von Knoblauch und schlechten Atem nach dem Essen fürchtest, gibt es Kapseln mit desodoriertem Knoblauch. Die Geschmacksstoffe sind dabei überlagert - er riecht also nicht mehr streng. Da die Wirkstoffe des Knoblauchs jedoch hauptsächlich in seinem „Saft“ enthalten sind, kann es sein, dass seine Wirkung ins Kapselform verloren geht.

Hungrig geworden? Dann versuche doch mal, Knoblauch-Käsebällchen selbst zuzubereiten!  

Nebenwirkungen von Knoblauch

Knoblauch ist ein natürliches, gesundes Lebensmittel, darf aber nicht übermäßig konsumiert werden! Zu viel davon kann Magenprobleme verursachen. Seine Wirkung auf den Blutzucker kann außerdem bei Diabetes-Kranken zu Problemen führen.

Auch interessant
Dieser Charakterzug wird dich zu einer mächtigen Frau machen

Eine ungefährliche aber nicht ganz unangenehme Nebenwirkung ist natürlich auch sein Geruch! Der wird durch die Gase verursacht, die beim Kauen und Verdauen freigesetzt werden.

Zähneputzen oder Kaugummi-Kauen nach dem Verzehr von Knoblauch haben praktisch keine Wirkung: Es dauert so oder so etwa drei Stunden, bis der typische Geruch verschwindet! Allerdings soll es helfen, Petersilie oder Minzblätter zu kauen, um den Geruch zu überdecken.

Chistoph Mann
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen