Schmerzfrei mit Akupressur: Man muss nur den richtigen Punkt drücken
Schmerzfrei mit Akupressur: Man muss nur den richtigen Punkt drücken
Weiterlesen

Schmerzfrei mit Akupressur: Man muss nur den richtigen Punkt drücken

Akupressur ist eine Technik der Alternativmedizin, die auf natürliche Weise das Wohlbefinden fördert. Es handelt sich dabei um eine manuelle Therapie aus Asien.

Wir haben für dich sechs Akupressur-Punkte, die dein Leben definitiv entspannter machen werden. Egal ob Stress, Kopfschmerzen oder Magenschmerzen - Akupressur kann helfen, sie loszuwerden.

Kopfschmerzen und Stress

Bei Kopf-, Zahn-, Nackenschmerzen und Stress drücke den Verbindungspunkt zwischen Zeigefinger und Daumen.

Magenschmerzen

Bei Magenschmerzen gehst du vier Finger breit unter das Knie. An diesem Punkt musst du drücken, um die Schmerzen zu lindern.

Ischias

In der Kniekehle liegt der Akupressurpunkt gegen Arthritis und Ischiasschmerzen. Auch hier gilt: Drücke den Punkt für einige Sekunden und der Schmerz vergeht wie im Flug.

Menstruationsschmerzen

Vielen Frauen geht es während der Menstruation schlecht und viele wissen nicht, dass sie die Schmerzen so leicht bekämpfen können. Einfach auf den Bauch legen und mit beiden Händen auf den unteren Rücken drücken.

Nikotinsucht

Wenn du mit dem Rauchen aufhören willst, dann drücke den oberen Teil deines Ohrs. Mehrmals pro Tag drücken, wenn dich das Verlangen nach einer Zigarette überkommt.

Stress und Schlaflosigkeit

Bei Stress hilft nicht nur Druck auf den Verbindungspunkt zwischen Daumen und Zeigefinger, sondern auch zwei Punkte im oberen Nacken (beim Haaransatz). Dieser Punkt hilft übrigens auch bei Schlafstörungen.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen