Vergesst Bleaching: Mit diesem natürlichen Mittel werden eure Zähne wieder strahlend weiß!

Vergesst Bleaching: Mit diesem natürlichen Mittel werden eure Zähne wieder strahlend weiß!

Für schöne weiße Zähne ohne Aufhellung oder Bleaching braucht man nicht unbedingt viel Geld beim Zahnarzt auszugeben. Wir zeigen euch eine einfache und noch dazu natürliche Methode.

Kokosöl ist ein wahrer Alleskönner. Ob man es in der Küche als gesunde Alternative zu Olivenöl oder als Teil der Kosmetikbehandlung für makellose Haut verwendet - Kokosöl ist äußerst vielseitig. 

Kokosnussöl für die Zähne

Es ist auch ideal zum Aufhellen und zur Pflege der Zähne. Im Jahr 2012 testet ein Forscherteam des Athlone Institute of Technology in Irland die Wirkung dieses Öls auf Bakterien im Mund. Es stellt sich heraus, dass Kokosöl hilft, Streptokokkenstämme zu hemmen. Dabei handelt es sich um Bakterien, die häufig im Mund vorkommen und die dazu führen, dass sich die Zähne mit der Zeit verschlechtern. Das Kokosöl wirkt sogar auf Streptococcus mutans, die säurehaltigsten Bakterien im Mund.

Dr. Damien Brady, einer der Autoren der Studie, sagt: „Dieses modifizierte Kokosöl, das man ganz leicht in Dentalhygieneprodukte mischen kann, könnte eine attraktive Alternative zu chemischen Zusatzstoffen sein, zumal es bereits in niedrigen Konzentrationen wirksam ist.“

Natürliche Lösungen

Auch interessant
Die rätselhafte Schublade unter dem Backofen: Wetten, dass auch ihr sie falsch verwendet?

Zu Hause kann man natives Kokosöl verwenden, das ebenfalls sehr effektiv ist. Dazu muss man einfach täglich mit selbstgemachten Mundwasser spülen. Diese Methode nennt sich auch Ölziehen. Man nehme einen kleinen Löffel Kokosöl und bewegt die Flüssigkeit ganze 20 Minuten langsam in Mund hin und her. Man sollte das Öl nicht runterschlucken, sondern stattdessen in einen Mülleimer spucken und NICHT ins Waschbecken. Warum? Das Kokosöl wird bei niedrigen Temperaturen fest und bildet Ablagerungen in den Rohren.  

Zahnpasta selber machen

Wer ungern für 20 Minuten Öl im Mund hin- und herschiebt, der kann stattdessen seine eigene Zahnpasta herstellen. Dazu mischt man 2 Esslöffel weiße Tonerde mit 1 Esslöffel Backpulver. In ein Glas Kokosöl unterrühren, bis die Masse glatt und geschmeidig ist. Danach 2 bis 3 Tropfen ätherisches Minzöl hinzufügen. Mit dieser Methode werden die Zähne auf natürliche Weise aufgehellt.

Aber die Forscher sprechen sich dafür aus, dass das Putzen mit Kokosöl oder das Ölziehen keinesfalls die übliche Zahnhygiene ersetzen. Kokosöl wird wie Whitening-Kaugummis zusätzlich angewendet.

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen