Morbus Crohn: Wie die seltene Krankheit Saksias Leben verändert hat

Morbus Crohn: Wie die seltene Krankheit Saksias Leben verändert hat

Saskia Frietsch leidet an einer seltenen Krankheit, die sie seit ihrem 16. Lebensjahr täglich begleitet und die den wenigsten Menschen etwas sagt!

Seltene Krankheiten begleiten viele Menschen in Deutschland: Ein seltener Ausschlag, von dem jeder betroffen sein kann oder ein krasser Gesichtsausschlag, machen vielen das Leben schwer. Manche Krankheiten klingen sehr exotisch und sind in der Öffentlichkeit kaum bis gar nicht bekannt -  wie Alopezie  oderauch Morbus Crohn, an dem Saskia Frietsch seit ihrem 16. Lebensjahr leidet.

Krankheit im Darm 

Auch interessant
Trichophagie: Ärzte machen grausige Entdeckung im Magen einer jungen Frau

Saskia leidet seit sie 16 ist ständig an Durchfall, der von Blut im Stuhl und Schmerzen im Darm begleitet wird. Ärzte diagnostizieren bei ihr Morbus Crohn, eine chronische Entzündung im Darm - sie ist nicht heilbar. Ab diesem Moment ändert sich das Leben des jungen Mädchens: Ständig ist sie auf der Suche nach einer Toilette, bis zu sechs Mal täglich muss sie an den stillen Ort, berichtet focus.de. Dazwischen hat sie immer wieder Schübe, bei denen sie es vor Schmerz kaum aushält.

Drohender Darmdurchbruch

Als dann der Darmdurchbruch droht, wird Saskia notoperiert. Sie erhält einen künstlichen Darmausgang, den sie dann selbst immer wieder entleeren kann. Endlich haben die Schmerzen ein Ende! Sie muss zwar ihren Beutel auch an öffentlichen Toiletten immer auswaschen, doch das ist auf jeden Fall besser, als Schmerzen zu leiden. Leider haben die Menschen wenig Verständnis, dass sie die barrierefreie Toilette aufsucht - hat sie doch keine sichtliche Behinderung. Deshalb will Saskia darauf aufmerksam machen, was Morbus Crohn ist!

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen