Trotz räumlicher Distanz: Mädchen teilen das gleiche Schicksal

Trotz räumlicher Distanz: Mädchen teilen das gleiche Schicksal

Während Sarah in den USA wohnt, lebt Paige in Neuseeland. Trotzt der großen Entfernung zueinander werden sie beste Freundinnen und teilen das Schicksal der anderen.

Dies ist die rührende Geschichte von Sarah und Paige. Sarah wohnt in den USA und Paige in Neuseeland. Und obwohl die beiden so weit voneinander entfernt wohnen, sind sie sich doch ganz nah, denn sie teilen das gleiche Schicksal. Beide Mädchen kommen mit nur einem Arm auf die Welt.

Ihre Töchter haben jeweils nur einen Arm 

Sarahs Mutter erfährt in der 20. Schwangerschaftswoche, dass ihre Tochter nur einen Arm haben wird. Das ist zuerst einmal ein Schock für die werdende Mutter. Doch dann beschließt sie, sich auf die Suche nach Menschen zu machen, die ein ähnliches Schicksal erleiden und findet online auf einer Webseite Theresa, die Mutter von Paige, die mit ihrer Tochter in Neuseeland lebt. Sie nimmt Kontakt mit Theresa auf und die Mütter tauschen sich mit ihren Erlebnissen und Ängsten aus. Sie schicken sich gegenseitig Briefe und Fotos und es entsteht eine tolle Freundschaft, trotz der Entfernung, die zwischen ihnen liegt.

Sie finden sich wieder 

Aber Theresa bekommt noch zwei Kinder und ist voll und ganz mit ihrer Mutterrolle beschäftigt. Daraufhin verläuft sich der Kontakt im Sande. Als Sarah acht ist, fühlt sie sich mit ihrer Einschränkung sehr alleine und will wieder Kontakt zu Paige und ihrer Familie aufnehmen. Nach einer dreijährigen Suche findet Sarahs Mutter schließlich Theresa und Paige und schickt ihnen eine Email.

Auch interessant
Trichophagie: Ärzte machen grausige Entdeckung im Magen einer jungen Frau

Von da an schreiben sich die Mädchen laut Daily Mail regelmäßig Emails und erzählen sich gegenseitig, wie es ihnen geht und was sie Tag für Tag erleben. Sie quatschen über die Schule und natürlich auch über Jungs. Oftmals skypen sie miteinander und entwickeln so eine extrem starke Bindung. Die beiden werden beste Freundinnen, obwohl sie sich noch nie zuvor gesehen haben. Und fest steht: Die beiden müssen sich unbedingt von Angesicht zu Angesicht sehen.

So kommt es schließlich, dass Sarah und ihre Mutter nach Neuseeland fliegen und Paige besuchen. Seht selbst im Video, wie glücklich die beiden Mädchen über ihr erstes Treffen sind. 

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen