Michelangelo baut anatomische Details in Gemälde in der Sixtinischen Kapelle ein!

Die Erschaffung Adams in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan gehört zu Michelangelos bekanntesten Werken. Darauf streckt der am Himmel schwebende Gottvater seinen Arm aus, um mit dem Finger den Lebensfunken auf Adam zu übertragen. Einer Theorie nach soll sich jedoch noch viel mehr Information in dieser Darstellung verbergen...

Wusstest Du, dass sich in diesem Werk von Michelangelo an der Decke der Sixtinischen Kapelle eine geheime Botschaft verbirgt?

Michelangelo war nicht nur ein großartiger Künstler… Er kannte sich auch mit Anatomie aus!

Seine Kenntnisse soll er in der Darstellung des Gottvaters festgehalten haben.

Nach Meinung des Physikers Frank Meshberger stellt der Vorhang, der Gott und die Engel umgibt, ein menschliches Gehirn dar.

Auch noch ein anderes Fresko in der Sixtinischen Kapelle soll Experten nach, so eine anatomische Botschaft beinhalten: Die Scheidung von Licht und Finsternis.

Hier soll Michelangelo in der Darstellung von Gottes Hals und Kinn eine Wirbelsäule und ein Stammhirn verborgen haben.

Eine geschickte Art des Genies und Künstlers, uns seine anatomischen Kenntnisse zu zeigen…

Hund baut eine Treppe Hund baut eine Treppe