13 alltägliche Lebensmittel, die ungekocht deinen Körper vergiften können

  • Maniok birgt eine mächtige Gefahr. Und die heißt Blausäure. Man muss es ordentlich backen, braten oder durchkochen.
  • Yuca ist besonders in Argentinien, Mexiko oder Venezuela bekannt und oft in den Kochtöpfen zu finden. Die Yucapflanze enthält in ihrem Milchsaft das giftige Blausäureglykosid Linamarin.
  • Rohe Bittermandeln enthalten im Gegensatz zu Süßmandeln von Natur aus drei bis fünf Prozent Amygdalin, das während des Verdauungsprozesses im Körper in Blausäure umgewandelt wird.
  • Holunderbeere: Die Blätter, Zweige und Samen des aus Mitteleuropa stammenden Holunderstrauches verursachen unter anderem ernsthafte Übelkeit.
  • Akee: Schale und Kerne sind giftig und können zu Erbrechen, Unterzuckerung, Erschöpfung, Koma und sogar dem Tod führen. Essbar ist nur das gelblich-weiße Fruchtfleisch um großen schwarzen Kerne im Inneren der Frucht herum.

Viele alltägliche Lebensmittel scheinen harmlos zu sein. Wenn sie aber nicht gut oder genug gekocht sind, können sie für den Körper sehr gefährlich sein. Entdecke in unserer Galerie Lebensmittel, die tödlich sein können. 

Bei Lebensmitteln muss man immer vorsichtig sein: Manchmal enthalten sie Alkohol und wir wissen es nicht und manchmal verzichtet man auch den Mitmenschen zuliebe besser auf gewisse Nahrungsmittel. Wenn ihr von manchen Obst- oder Gemüsesorten zu viel esst, gefährdet ihr damit allerdings eure eigene Gesundheit. Bei bestimmten Lebensmitteln wissen wir das, bei anderen ist es eher ein eine Überraschung! Schaut euch unsere Galerie an, um in Zukunft Vergiftungen oder ähnlich schlimme Dinge zu vermeiden.

• Simone Haug
Aufgedeckt: In diesen beliebten Lebensmitteln versteckt sich Alkohol

Aufgedeckt: In diesen beliebten Lebensmitteln versteckt sich Alkohol


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen