Bei 2°C zwingt er seine Tochter acht Kilometer zur Schule zu laufen. Der Grund stimmt nachdenklich

Bei 2°C zwingt er seine Tochter acht Kilometer zur Schule zu laufen. Der Grund stimmt nachdenklich

Während er im Auto hinter ihr herfährt, lässt dieser Vater seine Tochter ganze acht Kilometer zur Schule laufen - dabei hat es nur 2° Grad Celsius! Doch der Grund, warum er dies tut, stimmt nachdenklich...

Strafe muss sein! Vor allem, wenn unangemessenes Verhalten andere verletzt - wie bei Mobbing. Doch ist diese Strafe wirklich angemessen?

Sie fliegt aus dem Schulbus

Die zehnjährige Tochter von Matt Cox aus Ohio fliegt zum wiederholten Mal aus dem Schulbus, weil sie andere mobbt. Wie selbstverständlich geht sie daraufhin zu ihrem Vater und sagt ihm, dass er sie ab jetzt mit dem Auto zur Schule fahren muss. Doch Matt nimmt das nicht einfach so hin. Er will ein Zeichen setzen: „Mobbing ist inakzeptabel“, sagt er auf Facebook.

Acht Kilometer zu Fuß

Deshalb überlegt er sich eine besondere Strafe für seine Tochter. Sie muss die acht Kilometer zur Schule zu Fuß laufen anstatt mit dem Bus oder Auto zu fahren. Bei 2° Grad Celsius marschiert sie am Straßenrand und ihr Vater filmt sie. Er stellt das Video ins Netz und wenige Wochen später auch die Auflösung: Anscheinend hat es gewirkt und seine Tochter weiß nun, dass Mobbing schlecht ist. Sie hat daraus gelernt!

• Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen