Ein zehnjähriges Mädchen entkommt mit knapper Not einer Entführung

Ein zehnjähriges Mädchen entkommt mit knapper Not einer Entführung

Ein zehnjähriges Mädchen ist knapp einer Entführung entgangen, weil ihm seine Eltern gesagt haben, wie es sich im Zweifelsfall verhalten soll. Eine Sicherheitsmaßnahme, die auch anderen Kinder in solchen Situationen hilfreich sein könnte!  

Diese kleine Amerikanerin hat noch einmal Glück gehabt. Ihre Eltern haben ihr ein Verhalten beigebracht, das auch anderen Kindern in so einer Situation helfen kann. Sie hat die Geistesgegenwart gehabt, den guten Rat ihrer Eltern zu befolgen und ihren mutmaßlichen Entführer erfolgreich in die Flucht geschlagen.

Ein Familienpasswort 

Am 7. November 2018 spielt die knapp Elfjährige mit einer Freundin in einem Park ihres Stadtviertels, als sich ihr ein Unbekannter in einem Lieferwagen nähert und sie anspricht. „Er hat behauptet, ihre Brüder seien verunglückt und er solle sie zu ihnen ins Spital bringen“, heißt es in einer Mitteilung auf Facebook. Da erinnert sich das Mädchen zum Glück daran, was ihm seine Mutter vor ein paar Monaten gesagt hat und wie es sich in so einem Fall verhalten soll. Es fragt den Mann nach dem „Familienpasswort“, einem Familiencode, der beweisen soll, dass er tatsächlich auf Anweisung seiner Eltern kommt.  

Darauf ist der Entführer nicht gefasst und ergreift die Flucht. 

Das Mädchen erzählt den Vorfall seiner Mutter. Brenda James kommentiert das Verhalten ihrer Tochter auf TV ABC15: „Das haben wir erst vor ein paar Monaten so besprochen. Aufgrund so einer Geschichte, die ich gelesen habe. Diese Vorsichtsmaßnahme hat meinem Kind das Leben gerettet." 

Entführungen nehmen zu 

Auch interessant
Sie filmt ihr Baby und kann nicht fassen, was es plötzlich tut

„Wir können diese Eltern nur beglückwünschen, ein solches Familienpasswort eingeführt zu haben. Es ist so wichtig, seine Kinder über die Gefahren aufzuklären, mit Unbekannten zu sprechen“, erklärt Shérif Mark Lamb aus dem Pinal County im US-Bundesstaat Arizona. „Wir hoffen nun, dass dieser Vorfall auch andere Eltern dazu ermutigt, ihre Kinder aufzuklären und ihnen zu sagen, wie sie sich in so einer Situation zu verhalten haben“, fügt er noch hinzu.

Auch in Deutschland nimmt die Anzahl von Kindesentführungen ständig zu. Also denkt daran, eure Kinder zu schützen und über die Gefahren, mit Unbekannten zu sprechen aufzuklären. So ein Familienpasswort kann im Zweifelsfalle helfen, ein Unglück zu vermeiden!

Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen