Hochzeit während Corona-Pandemie: Brautpaar überlegt sich rührende Geste für Hilfsbedürftige
Hochzeit während Corona-Pandemie: Brautpaar überlegt sich rührende Geste für Hilfsbedürftige
Hochzeit während Corona-Pandemie: Brautpaar überlegt sich rührende Geste für Hilfsbedürftige
Weiterlesen

Hochzeit während Corona-Pandemie: Brautpaar überlegt sich rührende Geste für Hilfsbedürftige

Als einem amerikanischen Paar klar wird, dass ihre Hochzeit wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden wird, überlegen sie sich, was sie stattdessen mit dem vorbestellten Essen machen können. Dann haben sie eine geniale und zugleich rührende Idee!

Eigentlich ist alles bereits vorbereitet gewesen. Melanie and Tyler Tapajna aus Ohio zahlen im Voraus für die Organisation ihres Hochzeitstages, den sie zusammen mit etwa 150 Familienmitgliedern in einer wunderschönen Lodge verbringen wollen. Um für reichlich Essen zu sorgen, haben sie auch schon einen Caterer beauftragt, der an besagtem Tag mit einem Foodtruck anreisen soll.

Hochzeitspaar spendet Festessen

Doch als ihr Hochzeitstag immer näher rückt, wird den beiden schnell klar, dass die Feier nicht in dem geplanten Rahmen stattfinden wird. Die Corona-Fallzahlen in Ohio lassen ein so groß aufgezogenes Event leider nicht zu. Was soll nun mit dem ganzen Essen passieren, dass sie bereits bestellt haben? Melanie erzählt:

Da wir für das Essen im Voraus bezahlt hatten, hätten wir die Hochzeit auch woanders feiern und trotzdem alle einladen können, aber das hätte auch keinen Sinn gemacht. Ich drehte mich zu Tyler um und sagte: 'Was würdest du davon halten, stattdessen das Essen zu spenden?'

Braut und Bräutigam feiern mit Heim-Bewohnern

Tyler ist begeistert und beginnt sogleich mit der Organisation. Er kontaktiert Laura's Home, ein Wohnheim für alleinstehende Frauen und Müttern mit Kindern in Cleveland.

Doch anstatt lediglich den Foodtruck dort vorbeizuschicken, hat das Paar eine andere Idee. Sie wollen beim großen Festessen dabei sein! Rich Trickel, Leiter der Stadtmission, die Laura's Home leitet, berichtet:

Sie hätten einfach das Essen spenden und ihren fröhlichen Weg gehen können, aber es war ihnen wichtig, zu kommen und alle kennenzulernen und das Essen zu servieren.

So machen die Tapajnas aus einer gewöhnlichen Hochzeitsfeier den "schönsten Hochzeitstag aller Zeiten", wie Tyler später überglücklich zusammenfasst. Nach einer familiären Hochzeitszeremonie in kleinem Rahmen, macht sich das Brautpaar danach also auf den Weg zu Laura's Home.

Inspirierende Aktion

Ihre Aktion ist wirklich vorbildlich: Anstatt in der Pandemie eine groß aufgezogene Hochzeit zu organisieren, können sie so das Essen im Wert von über 2.000 Dollar zu einem guten Zweck an Hilfsbedürftige abgeben. Und diese wissen das unerwartete Festmahl zu schätzen. Melanie erinnert sich:

Als ich die lächelnden Gesichter dieser kleinen Kinder sah - ich wollte einfach die Hand ausstrecken und sie umarmen. Alle klatschten für uns, und einer der Leiter des Heims sagte: "Willkommen zu Ihrer Hochzeitsfeier". Es war einfach ein wirklich süßer Moment.

Später gesteht das Paar, dass sie es mit ihrer Aktion ursprünglich nicht darauf abgesehen hatten, den Blick der Öffentlichkeit auf sie zu ziehen. Doch nun wollen sie die neuerlangte Aufmerksamkeit nutzen, um andere zu inspirieren, es ihnen gleichzutun.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen